Kein Grund den Glauben zu verlieren

Kein Grund den Glauben zu verlieren

Düsseldorf. Der Heimnimbus ist dahin, die Stimmung geht bei manchen Fans der Fortuna traditionsgemäß nach zwei Niederlagen in Folge unvermeidlich in den Keller.

"Dabei hat die Mannschaft zumindest in der zweiten Hälfte gezeigt, warum sie in der Arena so lange ungeschlagen war", erklärte Norbert Meier, Trainer des Fußball-Zweitligisten, der nicht mehr lamentieren will, dass in Bamba Anderson und Martin Harnik zwei wichtige Leistungsträger des Vorjahres eine Lücke hinterlassen haben.

"Das darf nicht als Ausrede herhalten", sagte Meier. Der Kader sei zwar ausgeglichener als im Vorjahr, aber noch nicht alle Spieler haben die nötige Form und das Selbstvertrauen. "Nein, es ist nicht alles gut, und wir dürfen auch nicht sagen, dass wir das schon packen werden", warnt Fortunas Trainer. "Dafür müssen wir mit noch mehr Konzentration agieren und unser Ziel nicht aus den Augen verlieren."

40 Punkte möglichst schnell auf der Habenseite zu verbuchen, ist die Vorgabe. Und dazu werden auch die Fans gebraucht, die die Fortuna am Montag so hervorragend unterstützt haben. Es besteht laut Norbert Meier überhaupt kein Grund, so früh den Glauben an den Erfolg zu verlieren.

4. Spieltag, Sonntag, 19. September, 13.30 Uhr: Fortuna Düsseldorf - 1860München,

5.Spieltag: Mittwoch, 22.9., 17.30 Uhr: Ingolstadt - Fortuna;

6.Spieltag: Montag, 27.9., 20.15 Uhr, Fortuna - VfL Bochum;

7. Spieltag: Samstag, 2. Oktober, 13 Uhr: VfL Osnabrück - Fortuna;

8. Spieltag: Freitag, 15.10., 18 Uhr, Fortuna - FC Augsburg,

9. Spieltag: Sonntag, 24.10., 13,30 Uhr, Paderborn - Fortuna;

10.Spieltag, Montag, 1. November, 20.15 Uhr: Fortuna - Duisburg,

11. Spieltag: Freitag, 5.11., 18 Uhr: Erzgebirge Aue - Fortuna