Kandidat fürs Tor - Wechselt Dresdens Schubert zu Fortuna Düsseldorf?

Fortuna Düsseldorf : Kandidat fürs Tor - Wechselt Dresdens Schubert zur Fortuna?

Das Thema Torhüter bleibt bei Fortuna Düsseldorf präsent. Über den Verbleib von Michael Rensing wird verhandelt, dazu könnte ein 20-Jähriger Juniorennationalspieler kommen.

Fortuna Düsseldorf ist bekanntermaßen auf der Suche nach einem neuen Torhüter. Zwar hat sich Michael Rensing in der Rückrunde wieder zu einem starken Rückhalt im Tor entwickelt, doch eine gewisse Konkurrenzsituation auf der Position dürfte Trainer Friedhelm Funkel nur lieb sein. In dieser Saison hatte er zwischenzeitlich nur sehr geringe Auswahl.

Das hatte mit den Verletzungen von Raphael Wolf, Jaroslav Drobny und Tim Wiesner zu tun. Alle drei Genannten verlassen Fortuna entweder am Ende der Saison oder sind weit von einer Bundesliga-Form entfernt. Kein Wunder also, dass die Düsseldorfer immer wieder die Fühler ausstrecken. Wohl auch nach Markus Schubert, der in der Saison bei Dynamo Dresden einen starken Eindruck hinterlassen hat.

Der in Sachsen geborene U21-Nationalspieler hatte schon vor einiger Zeit angekündigt seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Dresden nicht verlängern zu wollen. Das sorgte bei den Fans von Dynamo Dresden für einige Unmut.

Dem 20-Jährigen dürfte das zwar nicht egal sein, immerhin spielt er seit der Jugend für Dynamo, aber er will anscheinend den nächsten Schritt in seiner Fußballerkarriere machen. Fortuna könnte da der richtige Verein sein. Neben Michael Rensing könnte er sich weiterentwickeln ohne die Last eines Bundesliga-Stammtorhüters komplett alleine auf seinen Schultern tragen zu müssen.

Für Fortuna wäre Schubert ein Glücksgriff, der 1,87 Meter große Torhüter wäre trotz seines großen Potentials ablösefrei. Wie die Bild berichtet, sagt Fortuna-Trainer Funkel auf Nachfrage, dass Schubert „ein starker Torhüter. Für den sich allerdings viele Vereine interessieren“ sei. Einer dieser anderen Vereine ist laut der Zeitung der SC Freiburg. Daneben soll auch RB Leipzig Interesse an Schubert gehabt haben. Dieser dem Verein jedoch auf Grund seiner „Dynamo-DNA“ abgesagt haben. Bei den Fans von Dynamo Dresden steht RB Leipzig nicht besonders hoch im Kurs.

Neben Markus Schubert gelten auch Michael Esser (Hannover 96) und Christian Mathenia (Nürnberg) als Kandidaten für das Fortuna-Tor. Beide könnten bei den nicht unrealistischen Abstiegen ihrer Vereine eine neue Herausforderung suchen.