Kaan Ayhan hat den besten Marktwert aller Fortunen

Fortuna Düsseldorf : Ayhan ist „wertvollster“ Fortuna-Profi

Marktwert des Verteidigers beträgt 4,5 Millionen Euro. Doch was sagen die Zahlen über die einzelnen Spieler wirklich aus?

Zwei Mal im Jahr werden Kader von Fußball-Mannschaften einem Marktwert-Update unterzogen. In den Sommermonaten und in der Winterpause. Im Herbst sowie im Frühjahr werden vereinzelte Veränderungen an den Zahlen vorgenommen, die angeblich Auskunft darüber erteilen, wie „wertvoll“ ein Profi derzeit ist. Dies geschah jetzt während der Länderspielpause. Am Montagmittag wurden die veränderten Zahlen publiziert.

Schaut man sich die Werte bei Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf an, so fällt sofort auf, dass die Veränderungen ausnahmslos Steigerungen sind. Den größten Sprung machten Kaan Ayhan und Marcel Sobottka. Der türkische Nationalspieler ist laut „Transfermarkt.de“ nun viereinhalb Millionen Euro wert (zuvor: drei). Ayhan, laut Fachmagazin „Kicker“ von den Noten her viertbester Fortune hinter Torhüter Michael Rensing sowie den Innenverteidigern André Hoffmann (verletzt) und Robin Bormuth (nur ein Einsatz), ist damit der wertvollste Profi im 30 Spieler umfassenden Kader der Rot-Weißen. Mittelfeldspieler Sobottka steigert sich von zweieinhalb auf dreieinhalb Millionen und belegt vor Marvin Ducksch mit drei Millionen Rang drei in der Düsseldorfer Mannschaft. Stürmer Ducksch, der nach acht Spielen noch immer auf einen ersten Bundesligatreffer im Fortuna-Trikot wartet, wurde aber bereits in der Sommerpause auf diesen Wert hochgestuft und erhielt nun kein „Update“.

Doch womit hängen diese Zahlen zusammen? Denn trotz eines Abstiegsplatzes in der Liga und einer Serie von drei Niederlagen in Folge — die Neu-Berechnung erfolgte vor dem 1:7-Debakel von Frankfurt — sind die Marktwerte bei Fortuna teilweise deutlich gestiegen. „Bei der Berechnung sind unter anderem sportliche Leistungen und das Alter des Spielers relevant. Außerdem fließen die Zukunftsperspektive des Spielers, die real existierende Nachfrage am Transfermarkt oder etwa bisher gezahlte Ablösesummen für den Spieler in die Kalkulation ein“, erklärt Marius Soyke aus der „Transfermarkt.de“-Redaktion. „Zudem gibt es Faktoren wie Prestige und marketingtechnische Aspekte, die allesamt Einfluss auf einen Marktwert haben können.“ Entsprechend lässt sich feststellen: Die Steigerungen stehen nicht unbedingt im Zusammenhang mit den auf dem Rasen gezeigten Leistungen. Wobei gerade Kaan Ayhan — abgesehen vom Frankfurt-Spiel — tatsächlich bester Düsseldorfer im bisherigen Saisonverlauf ist.

Lewandowski ist fast doppelt so viel wert wie Fortunas Kader

Zum Vergleich: Fortunas Kader hat einen Gesamt-Marktwert von 41,95 Millionen Euro. Der kommende Gegner, VfL Wolfsburg, steht bei 156,25 Millionen. „Wertvollster“ Spieler der Liga ist Robert Lewandowski. Der Marktwert des Bayern-Stürmers wird derzeit auf 80 Millionen Euro beziffert. Wie „wertvoll“ einzelne Spieler innerhalb der Mannschaften sind, ist selbstredend eine andere Geschichte. Der im Aufbautraining befindliche Oliver Fink steht bei einem Marktwert von 250 000 Euro und gilt bei Friedhelm Funkel als einer der wertvollsten Profis. Marktwerte sind Interpretationssache.

Mehr von Westdeutsche Zeitung