Fortuna Düsseldorf „Ich gehe heute auch feiern“ - Die Stimmen zum Fortuna-Sieg auf Schalke

Gelsenkirchen · Nach dem 4:0-Erfolg in Gelsenkirchen herrscht bei Fortuna Düsseldorf ausgelassene Stimmung. Das sagen Trainer, Spieler und Vorstand zum Sieg.

 Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel ist nach dem Sieg bestens gelaunt.

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel ist nach dem Sieg bestens gelaunt.

Foto: dpa/Marius Becker

„Wir haben in München remis gespielt, gegen Dortmund und jetzt gegen Schalke gewonnen. Da kann man sehen, was eine Mannschaft bewegen kann. Es ist schön für den Fußball, zu sehen, dass Geld nicht alles bedeutet.“

Robert Schäfer, Vorstandsvorsitzender der Fortuna

„Das war eine großartige Mannschaftsleistung. Wir haben aus dem Pokalspiel gelernt und deutlich mehr Mut bewiesen. Mit den psychischen Problemen des Gegners haben wir gerechnet. In der Mannschaftsbesprechung habe ich die Mannschaft gebeten, mir zu helfen, meine schlechte Serie gegen Schalke mit 20 Niederlagen in Folge zu beenden. Es hat geholfen.“

Friedhelm Funkel, Trainer der Fortuna

„Ich werde jetzt mit dem Trainer verhandeln, dass wir den Montag und Dienstag frei bekommen, um Karneval zu feiern. Das hat sich die Mannschaft verdient.“

Oliver Fink, Kapitän der Fortuna

„Das war sowieso klar, dass die Spieler am Montag und Dienstag frei haben und feiern dürfen – auch wenn wir verloren hätten. Ich gehe heute auch feiern und morgen zum Doppelpass (Sport 1).“

Friedhelm Funkel

Schalke 0:4 - Jecke Fortuna überrollt Tedesco-Elf
36 Bilder

Schalke 0:4 - Jecke Fortuna überrollt Tedesco-Elf

36 Bilder
Foto: dpa/Guido Kirchner

„Fragt mich doch nicht immer nach meiner Zukunft. Jetzt feiere ich erst einmal den Moment.“

Dodi Lukebakio, Stürmer der Fortuna

„Ich stelle mich ganz in den Dienst der Mannschaft. Und ich helfe ihr nicht nur mit Toren sondern auch mit meinem Einsatz an der eigenen Eckfahne. Die Tore haben mir sehr gut getan.“

Dawid Kownacki, Stürmer der Fortuna

„Die Mannschaft hat die Woche über sehr gut trainiert. Im Spiel war sie super nervös und als Mannschaft leer und wie tot.“

Domenico Tedesco, Trainer des FC Schalke

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort