Fortuna Düsseldorf: Hennings rettet Fortuna gegen Kiel einen Zähler

Fortuna Düsseldorf : Hennings rettet Fortuna gegen Kiel einen Zähler

Raman bringt Fortuna gegen Holstein Kiel in Führung. Hennings gleicht nach 1:2-Rückstand zum 2:2 im Spitzenspiel aus.

Kiel. Erster gegen Zweiter. Der 16. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga wartete mit einem Topspiel auf. Fortuna Düsseldorf, zuletzt vier Mal sieglos und mit 30 Punkten Tabellenzweiter, gastierte beim Spitzenreiter Holstein Kiel (31). In einem in der ersten Halbzeit ausgeglichenen Spiel, das nach der Pause vom Tabellenführer dominiert wurde, trennte sich die Fortuna am Ende mit 2:2 (1:0) vom Aufsteiger, blieb dabei zum fünften Mal in Folge ohne dreifachen Punktgewinn, bewies aber nach Rückstand im zweiten Durchgang einmal mehr Moral.

Raman sorgt in der ersten Halbzeit für die Führung. Foto: Christof Wolff

Trotz des im Vorfeld immer wieder gegenseitig betonten Respekts, suchten beide Teams von Beginn an den Weg nach vorne und versteckten sich nicht. Die erste gute Chance hatte die Fortuna durch den nach Gelbsperre zurückgekehrten Marcel Sobottka (15.), der nach Vorarbeit von Kapitän Oliver Fink an Holstein-Torhüter Kenneth Kronholm scheiterte.

Kurz darauf ermöglichte ein Fehler von André Hoffmann den Gastgebern ihre erste Möglichkeit. Marvin Ducksch (18.) fand aber in Düsseldorfs Schlussmann Raphael Wolf seinen Meister. Das Tempo blieb über weite Strecken der ersten Hälfte hoch. Rouwen Hennings (19.) hätte die Fortuna in Führung bringen müssen, brachte aber freistehend vor Kronholm bei seiner Direktabnahme zu wenig Druck auf den Ball.

Auch der Aufsteiger kam zu weiteren Chancen. Aaron Seydels Kopfball (28.) landete an der Querlatte, ein weiterer knapp über dem Tor (34.). Dann aber war es die Fortuna, die das Spielgerät erstmals im gegnerischen Kasten unterbringen konnte. Ein schneller Angriff über Jean Zimmer und Hennings endete beim flinken Benito Raman, der ins lange Eck einschob (43.) und seinen fünften Saisontreffer markierte.

Im zweiten Durchgang spielte nur noch Holstein. Alexander Mühling (47.) scheiterte an Wolf, Seydel (50.) am Außenpfosten. Die Fortuna reagierte nur noch, spielte ihre Konter nicht aus und zog sich immer weiter zurück. Die Quittung servierten die Kieler in Person von Kingsley Schindler (55.), der im Nachschuss liegend den Ausgleich erzielte.

Ein Foul von Niko Gießelmann an Rafael Czichos, der bereits zuvor mehrere Freistöße provozierte, führte nach 70 Minuten zu einem Strafstoß für die Gastgeber. Fortuna-Keeper Wolf parierte den von Ducksch geschossenen Elfmeter zwar, doch Dominick Drexler traf im Nachschuss.

Obwohl in der zweiten Hälfte vieles nicht mehr funktionierte, schlug die Fortuna noch mal einmal zurück. Hennings traf aus der Drehung zum 2:2 (85.) und rettete mit seinem sechsten Saisontreffer den Düsseldorfern immerhin noch einen Punkt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung