Fortuna Düsseldorf: Großer Umbruch im Kader von Fortunas U23

Fortuna Düsseldorf: Großer Umbruch im Kader von Fortunas U23

13 Spieler verlassen die Reserve von Fortuna Düsseldorf. Sieben Spieler werden aus der Jugend hochgezogen.

Düsseldorf. Sie mussten lange zittern, ehe feststand, dass sie auch in der kommenden Saison Bestandteil der Fußball-Regionalliga West sein werden. Nun arbeiten die Verantwortlichen von Fortunas U 23 mit Hochdruck daran, einen schlagkräftigen Kader für die neue Saison zusammenzustellen. Schon jetzt ist klar, dass es einen größeren Umbruch geben wird. Gleich 13 Akteure verlassen den Verein, darunter zwischenzeitliche Stammkräfte wie Jannik Schneider, Shunya Hashimoto oder Taoufiq Naciri.

Christian Weber bleibt der Fortuna erhalten — allerdings in anderer Rolle. Der Routinier beendet seine Karriere verletzungsbedingt. Weber spielte zwischen 2009 und 2012 und seit Januar 2013 für die Rot-Weißen, sowohl für die Profis als auch für die „Zwote“. Nach 87 Profieinsätzen und 98 Spielen für die zweite Mannschaft gehört aber auch er in der kommenden Spielzeit nicht mehr zum Kader.

Neu zum Team des neuen Trainers Nico Michaty stoßen die sieben Eigengewächse Maduka Okoye, Vincent Schaub, Michel Stöcker, Dustin Willms, Luca Kazelis, Bastian Kummer und Muhayer Oktay. Als externe Zugänge stehen bisher neben Rückkehrer Leander Goralski (Viktoria Köln) auch der 20 Jahre alte Torhüter Jannick Theißen vom Ligarivalen 1. FC Köln II sowie Mittelfeldspieler Tim Kaminski fest. Der 18 Jahre alte Rechtsfuß zählte in der gerade abgelaufenen Spielzeit zum Stammpersonal der U 19 des VfL Bochum.

Abgänge: Max Schijns, Jannik Schneider, Tom-Jeffrey Zündorf, Taoufiq Naciri, Emre Can, Tim Krafft, Agon Arifi, Sergen Sezen, Shunya Hashimoto, Kaan Akca (alle Ziel unbekannt), Tarsis Bonga (FSV Zwickau), Tim Galleski (TuRU), Christian Weber (Karriereende).

Mehr von Westdeutsche Zeitung