Fußball-Regionalliga: Fortunas U23 bestreitet Test gegen TSV Steinbach

Fortunas „Zweite“ : U 23 bestreitet finalen Formtest

Gegner ist der TSV Steinbach. Weitere Zugänge sind nicht mehr eingeplant.

Vier Tage vor dem Restrundenauftakt in der Fußball-Regionalliga unterzieht sich Fortunas U 23 am Mittwochabend (18 Uhr) noch einmal einem richtigen Härtetest. Mit dem ambitionierten Süd-West-Regionalligisten TSV Steinbach stellt sich im letzten von insgesamt fünf Vorbereitungsspielen der qualitativ wohl stärkste aller Testspielgegner in der kleinen Kampfbahn im Schatten der Arena vor.

Für Fortunas Trainer Nico Michaty dürfte die Partie noch einmal wichtige Aufschlüsse darüber geben, inwiefern sein Team für das so wichtige Auftaktspiel beim Bonner SC am Sonntag gerüstet ist. Schließlich traf die „Zweite“ in den vorigen vier Begegnungen ausschließlich auf Oberligisten. „Die bisherigen Testspielresultate darf man daher auch gar nicht überbewerten“, mahnt der Fußballlehrer. Sowohl bei den Siegen über die Velberter Klubs TVD (3:1) und SSVG (2:0) sowie die Spielvereinigung Schonnebeck (3:1) als auch bei der 0:1-Niederlage gegen den SC Wiedenbrück sah Michaty immer noch genügend Verbesserungspotenzial. „Wir müssen vor beiden Toren noch konsequenter agieren. Letztlich geht es im Fußball um Tore schießen und Tore verteidigen. Und in beiden Dingen müssen wir einfach noch reifer werden“, fordert der 46-Jährige.

Michaty hofft auf Impulse der Rückkehrer Könighaus und Siadas

Dass Michaty jedoch Vertrauen in seine Schützlinge hat, beweist auch die Tatsache, dass am Flinger Broich voraussichtlich auf weitere Zugänge verzichtet wird. Das Bochumer Defensivtalent Jan Wellers überzeugte zwar im Probetraining. Dennoch kommt eine Verpflichtung des 19-Jährigen wohl eher nicht in Frage. Stattdessen hoffen die Verantwortlichen darauf, dass mit Felix Könighaus und Georgios Siadas zwei Langzeitverletzte in der Rückrunde noch für frische Impulse sorgen werden. Während sich Siadas nach ausgeheiltem Kreuzbandriss noch im Aufbautraining befindet, mischte Könighaus in den Testspielen bereits wieder mit.