Fußball: Enttäuschendes Wochenende für Fortuna​s Jugend-Bundesligisten

Jugendfußall : Enttäuschendes Wochenende für die Fortuna

Die Düsseldorfer Fußball-Teams der Jugend-Bundesliga bleiben am Wochenende ohne Sieg.

Eher enttäuschend verlief das Wochenende für den Fußball-Nachwuchs der Fortuna in den Junioren-Bundesligen. Zwar blieb die U 19 im siebten Spiel in Folge ungeschlagen. Doch gegen das weiter sieglose Schlusslicht Preußen Münster hatten sich die Spieler von Sinisa Suker mehr als ein 2:2 erhofft.

Ganz ohne Punkt blieb Fortunas U 17 beim Aufsteiger SV Lippstadt. Trainer Jens Langeneke dürfte sich über das 1:2 (Tor: Ephraim Kalonji) bei seinem Ex-Verein ganz besonders geärgert haben. Sein Team hat nun nur noch zwei Zähler Vorsprung vor dem auf dem ersten Abstiegsplatz liegenden Neuling und ist nur einen Punkt besser gestellt als der Lokalrivale SG Unterrath. Die Elf von Mo Rifi verlangte dem Titelanwärter 1. FC Köln alles ab, egalisierte in der Schlussphase durch Daniel Lee (71.) und Kenan Agzikara (73.) sogar einen 0:2-Rückstand, ehe sie in der Nachspielzeit doch noch das Gegentor zum 2:3 kassierte.

In die Kategorie „Lehrgeld gezahlt“ stufte Fortunas U 19-Trainer Sinisa Suker derweil das 2:2 gegen Münster ein. „Wir müssen erst noch lernen damit umzugehen, in der Tabelle recht weit oben zu stehen“, meinte der Fußballlehrer. Sein bislang zur Spitzengruppe zählendes Team gab gegen effektive Gäste zunächst die frühe Führung durch Hendrik Fabian Strobl (8.) aus der Hand, ehe Janos Kömmerling nach gut einer Stunde zumindest noch zum 2:2-Endstand traf.

Mehr von Westdeutsche Zeitung