Fußball-Bundesliga: Fortuna Düsseldorf holt Suttner zurück

Fortuna : Suttner kehrt zurück zur Fortuna

Der Österreicher war in der Vorsaison bereits ausgeliehen. Es müssen nur noch Formalien geklärt werden.

Die Rückholaktion steht dicht vor dem Abschluss: Anfang nächster Woche wird Markus Suttner nach WZ-Informationen zur Fortuna zurückkehren. Da der Österreicher in der vergangenen Saison auf der linken Seite für den Bundesliga-Zehnten als Leihspieler gute Leistungen gebracht und menschlich in den Kader gepasst hatte, bemühte sich die Fortuna darum, ihn von Englands Erstligist Brighton Hove and Albion loszueisen. Das ist nun gelungen, nur die Unterschrift und der Medizintest fehlen noch.

Eigentlich lief Suttners Vertrag in England noch bis Juni 2020. Doch große Einsatzchancen hatte er nicht mehr: Nachdem er in der Saison 2017/18 noch 14-mal in der Premier League und dreimal im FA Cup gespielt hatte, reichte es 2018/19 nur noch für einen Einsatz im Ligapokal. Im Winter kam er dann auf Leihbasis nach Düsseldorf und machte sechs Bundesligaspiele sowie eins im DFB-Pokal.

Sein neuer Vertrag gilt zunächst wohl für ein Jahr. Die Fortuna wollte den Transfer weder bestätigen noch dementieren. Sportvorstand Lutz Pfannenstiel erklärte vielsagend, dass Suttner nie aus dem Fokus der Fortuna verschwunden war.

Der Bundesliga-Zehnte reagiert mit der Verpflichtung des 32-Jährigen auf die Situation von Diego Contento, der nach seinem Kreuzbandriss vor elf Monaten noch nicht erkennen lässt, dass er eine ernsthafte Alternative zu Niko Gießelmann sein kann. Suttner hingegen hat bewiesen, dass er sowohl als linker Verteidiger als auch im Zusammenspiel mit Gießelmann eine gute Option darstellt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung