1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Funkel setzt Personalkarussell in Gang

Fortuna Düsseldorf : Funkel setzt Personalkarussell in Gang

Neben den gelbgesperrten Kerem Demirbay und Lukas Schmitz muss auch der verletzte Alexander Madlung passen. Spielen Marcel Sobottka und Christian Gartner?

Düsseldorf. Friedhelm Funkel freut sich sehr auf das „Fernsehspiel“ zwischen Fortuna Düsseldorf und RB Leipzig am Montagabend (20.15 Uhr/Arena). Das liegt auch daran, dass sich die Ausgangssituation für seine Mannschaft nach den Heimniederlagen der unmittelbaren Konkurrenten Paderborn (0:4 gegen Union Berlin) und 1860 München (0:1 gegen Fürth) sowie der von Friedhelm Funkel und Peter Hermann im Stadion beobachteten 1:4-Pleite des FSV Frankfurt in Bochum nicht gerade schlechter geworden ist. So könnte sich die Fortuna im Erfolgsfall an den Hessen vorbeischieben und den Vorsprung auf die Plätze 16 und 17 ausbauen.

Dass auch ein Remis gegen eine Mannschaft vom Kaliber von RB Leipzig bereits ein Erfolg wäre, weiß auch Friedhelm Funkel, der dabei auf die Rückendeckung durch die Fans hofft. „Personell können wir fast aus dem Vollen schöpfen, wenn wir die gesperrten Spieler mal außer Acht lassen“, sagte Fortunas Cheftrainer. „Nur Alex Madlung ist fraglich. Da bin ich ganz offen und ehrlich. Es wird sehr eng, ob er mitwirken kann. Ich bin skeptisch.“ Da müsse man auch abwarten, ob der Trainerstab einen Einsatz überhaupt verantworten könne.

Am Sonntag wirkte der Ex-Frankfurter jedenfalls im Training nicht mit, war nach seinen Rückenproblemen noch vorsichtig und wird nach den Laufeinheiten, die er nur absolvieren konnte, nicht einsatzbereit sein. „Alternativen gibt es genügend“, meinte Funkel und nannte die Namen: Adam Bodzek, Christian Strohdiek und Kevin Akpoguma. Am Sonntag fiel noch ein anderer Spieler aus der Verlosung. Robin Bormuth wirkte im U 23-Team in Lotte (0:3) mit.

An der Seite von Kapitän Karim Haggui wird nun wohl Adam Bodzek spielen, den Funkel für den stärksten Manndecker hält. „Wer dann letztlich Madlung ersetzen würde, hängt auch von der taktischen Ausrichtung der gesamten Mannschaft ab“, meinte Fortunas Cheftrainer.

Weitere personelle Ersatz-Lösungen müssen sich Funkel und Co-Trainer Peter Hermann für die Positionen der gelbgesperrten Kerem Demirbay und Lukas Schmitz einfallen lassen. Wer die beiden ersetzen wird, ließ der Trainer ebenfalls noch offen. Am wahrscheinlichsten erscheint die Lösung mit Axel Bellinghausen als linkem Verteidiger und Oliver Fink als offensivem Zehner. Dort hatte der 33 Jahre alte Oberbayer auch beim 4:3-Erfolg gegen Kaiserslautern gespielt und einen Treffer erzielt. „Das lag aber nicht so sehr an meiner damaligen Rolle im vorderen Mittelfeld, sondern daran, dass ich bei der Standardsituation vor dem Treffer zum 2:1 ohnehin vorne war“, sagte Fink, der sich in der für ihn ungewohnten Rolle nach eigener Aussage inzwischen ganz wohl fühlt. Das Problem ist dann, dass beide Sechser aus dem Spiel in Bielefeld wohl auf anderen Positionen spielen werden.

Dass Marcel Sobottka wieder als defensiver Abräumer agiert, bietet sich an. An seiner Seite könnte es den überraschenden Auftritt und das Comeback von Christian Gartner geben. Der Österreicher stand im letzten Training in der A-Formation und könnte heute sein erstes Saisonspiel bestreiten.