Fünfter Sieg in Folge für Fortunas U23

Fußball-Regionalliga : Auch Lippstadt stoppt Fortunas U 23 nicht

Junges Team von Nico Michaty überzeugt mit guter Defensive und Teamgeist.

Tabellarisch ist der erste Abstiegsrang weit entfernt. Der Ranglisten-Sechste, Fortunas U 23, hat aber dahin „nur“ neun Punkte Vorsprung. Wäre der Mannschaft von Nico Michaty in Lippstadt nicht ein 2:0 (1:0)-Sieg gelungen, hätte das mit dem Abstand in dieser engen Liga schon ganz anders ausgesehen. So hat der Trainer auch in den kommenden Wochen keine Probleme seine Jungs auf dem Boden zu halten, obwohl Fortunas „Zwote“ nun zum fünften Mal in Folge siegreich blieb.

„Das ist ein schöner Erfolg für diese Mannschaft, die gut zusammen gewachsen ist, einen guten Charakter hat und jedes Mal einen tollen Teamgeist beweist“, sagte Michaty, der auch den Erfolg beim starken Aufsteiger in Lippstadt zwar als glücklich, aber auch verdient bezeichnet. „Wir haben in der Defensive wirklich gut gestanden und auf dem schwierigen Boden auch unsere Kampfkraft in die Waagschale geworfen.“

Spielerisch wusste die Mannschaft vom Flinger Broich in Lippstadt ebenfalls zu überzeugen. Schön herausgespielte Tore, die beide vom gut aufgelegten Kaito Miyake vorbereitet worden waren, machten den Erfolg perfekt.

Fortunas U 23 hatte in der zweiten Hälfte das Glück des Tüchtigen

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, beide Kontrahenten gewöhnten sich schnell an das tiefe Geläuf. In der 40. Minute erreichte die Vorarbeit von Miyake Mitspieler Kianz Froese, der aus 18 Metern ein sehenswertes Tor erzielte. Danach stand die Abwehr der Gäste im Mittelpunkt, aus der immer wieder der starke Gökhan Gül herausragte, der genau wusste, wann er aggressiv draufgehen oder abwarten musste. Nach vorne gab es einige Konterchancen, die aber aufgrund der Bodenverhältnisse und vielleicht auch ein wenig Übereifer nicht gut genug ausgespielt wurden. So kam Lippstadt durch den ausgeübten Druck zu Möglichkeiten, hatte aber nicht das Glück des Tüchtigen, denn das war Fortunas U 23 vorbehalten. In der letzten Minute schaffte es wieder Kaito Miyake einen seiner Mitspieler einzusetzen. Tim Kaminski konnte allein auf das Tor des SVL zulaufen und ließ dem Torhüter der Gastgeber beim 2:0 keine Chance.

Michaty lobte seine Mannschaft, kühlen Kopf bewahrt zu haben. Immerhin standen sechs Spieler für die Gäste auf dem Platz, die vergangene Saison noch in der U 19 gestanden hatten. Vor den nächsten Spielen ist Michaty so auch nicht bange.

Fortuna U 23: Okoye - Schaub, Goralski, Gül, Galle - Bezerra Ehret, Duman, Miyake, Froese (89. Stöcker), Siadas (76. Kaminski), Endres (90. Willms); Tore: 0:1 (40.) Froese, 0:2 (90. +4) Kaminski