Fortunas Zweite unterliegt bei der U23 des BVB

Fußball-Regionalliga : BVB ist effektiver als Fortunas „Zweite“

Die Mannschaft von Nico Michaty verliert mit 2:4 in Dortmund.

Keinen Grund Trübsal zu blasen sah Nico Michaty nach der am Ende nicht unverdienten 2:4-Niederlage bei Borussia Dortmunds U 23. „Ich habe auch viele positive Erkenntnisse aus diesem Spiel mitgenommen. Wir sind heute einfach an einem sehr effektiven BVB gescheitert“, meinte Fortunas U 23-Trainer in der Spielanalyse. Was den Fußballlehrer des Regionalligisten zufrieden stimmte, war die Spielanlage seiner Elf und die Tatsache, dass sie auch nach Rückständen nicht aufsteckte.

Unter dem Strich reichte das aber nicht aus, weil der BVB vor allen Dingen in den Umschaltmomenten seine Klasse aufblitzen ließ und mit Chris Führich die entscheidende Triebfeder in den eigenen Reihen hatte. Der Mittelfeldspieler war es auch, der einen vom Ex-Fortunen Taylan Duman mit einem Ballgewinn eingeleiteten Konter zur Führung abschloss (11.). Eine knappe Viertelstunde später bereitete Führich dann das 2:0 durch Stefan Tigges mit einem schönen Pass vor (24.). Immer dann, wenn die Schwarz-Gelben Räume vorfanden, um ihr Tempo auszuspielen, hatte die „Zweite“ ihre Probleme.  Allerdings gelang es auch der Fortuna zuweilen, die eine oder andere Unsicherheit in der Dortmunder Deckung zu erzwingen. Nach einem Ballgewinn verkürzte Dustin Willms auf 1:2 (64.). Doch die Freude darüber wehrte nur kurz.

„Leider machen wir es dem Gegner dann auch beim dritten Tor zu einfach“, monierte Michaty die Szene, in der wiederum Führich die Fortuna-Abwehr mit einem langen Pass auf Tigges aushebelte (70.). Seine überragende Vorstellung krönte der BVB-Kicker schließlich mit dem Treffer zum 4:1 (74.). Shinta Appelkamp verkürzte in der Schlussphase auf 2:4 (84.).