Fortunas U23 schlägt Borussia Dortmund

Fortunas U23 schlägt Borussia Dortmund

Durch das 2:0 springt die „Zwote“ auf Rang sieben.

Düsseldorf. Der Spieler des Abend erlebte den Schlusspfiff von Krämpfen geplagt auf dem Boden liegend. Wenige Sekunden zuvor hatte Anderson Lucoqui mit letzter Kraft noch seinen Mannschaftskollegen Tarsis Bonga und damit dessen Treffer zum 2:0 (1:0)-Endstand gegen Borussia Dortmund II mustergültig eingeleitet. Es war die finale Aktion in einem unterhaltsamen Fußballspiel, das Jungprofi Lucoqui mit seinem Führungstor schon vor der Pause auf den Kopf gestellt hatte.

Denn bevor der fleißige Außenverteidiger von Fortunas Regionalliga-Vertretung den Ball mit seinem starken linken Fuß aus knapp 20 Metern flach in die rechte Ecke eingeschweißt hatte (40.), bekam die „Zweite“ kaum ein Bein auf die Erde. Es spielte nur der Nachwuchs der Dortmunder, der aber im Angriff entweder an sich selbst oder am starken Tim Wiesner im Fortuna-Tor scheiterte. Lucoquis zu diesem Zeitpunkt überraschender Treffer gab den Platzherren vor 344 Zuschauern Auftrieb.

Die Elf von Taskin Aksoy setzte nach der Pause gegen zunächst weiter druckvolle Gäste nun selbst mehr Nadelstiche, vergab aber eine Reihe klarer Chancen, um schon frühzeitig die Vorentscheidung herbeizuführen. So wurde es in der Schlussminute noch einmal brenzlig. Während der BVB vergeblich einen Handelfmeter forderte, leitete Lucoqui mit einer Energieleistung den letzten und schließlich erfolgreichen Angriff ein.

Mit dem Erfolg über den Aufstiegsanwärter aus Dortmund kletterte die Fortuna auf den siebten Tabellenplatz der vierten Liga und schöpfte weiteres Selbstvertrauen für das bereits morgen Abend anstehende Heimspiel gegen den starken Regionalliga-Spitzenreiter KFC Uerdingen.

Fortuna II: Wiesner - Montag, Schneider, Kwadwo, Lucoqui - Naciri (74. Laws), Bezerra Ehret, Duman, Kinjo (90. Sezen) - Majic (69. Bonga), Miyake

Tore: 1:0 (40.) Lucoqui, 2:0 (90.) Bonga

Mehr von Westdeutsche Zeitung