Fortuna Düsseldorf : Fortunas U23 krönt perfekte Woche

In der letzten Saison noch mit Ach und Krach gerettet, sieht es in dieser Saison für Fortunas Zwote deutlich rosiger aus.

Es sieht ganz danach aus, als könnten Fortunas U23-Fußballer gänzlich ohne sportliche Sorgen in die Weihnachtsferien gehen. Zwar sind auf dem Weg dort hin noch einige Aufgaben zu bewältigen. Doch das Polster auf die Abstiegsränge ist beachtlich. Dabei half der 3:0 (1:0)-Heimerfolg über Aufsteiger TV Herkenrath, mit dem die Flingeraner am Samstag eine laut Trainer Nico Michaty „perfekte englische Woche“ mit dem dritten Sieg binnen acht Tagen abschloss.

Das ist auch ein Verdienst von Dario Bezerra Ehret. Die Fleissbiene im Mittelfeld, die nach der Sperre von Leander Goralski und dem frühen verletzungsbedingten Aus von Leroy Kwadwo (29.) die Kapitänsbinde übernahm, lenkte eine vor allem im ersten Abschnitt zähe Partie mit zwei Treffern (45., 71.) in geregelte Bahnen. Bezerra Ehrets erster Streich, ein platzierter Flachschuss aus 18 Metern, war dabei der Dosenöffner gegen im Vergleich zu den Vorwochen diszipliniert und gut verteidigende Gäste. Deren Stärke liegt für gewöhnlich im Angriffsspiel, was nach der Pause sichtbar wurde. Einer der Entlastungsangriffe über Georgios Siadas, der im Strafraum nur per Foul gestoppt werden konnte, mündete in Bezerra Ehrets zweitem Treffer (71.) und einer gelb-roten Karte für TVK-Kicker Joran Sobiech.

In der Schlussphase lässt die Fotuna noch einiges liegen

Am Ende einer kräftezehrenden Woche mangelte es der Heimelf in der Schlussphase an der nötigen Konzentration, um den sich bietenden Platz in Überzahl auszuspielen. „Das war sicher ein Kritikpunkt heute“, meinte Nico Michaty, der dafür die Einstellung und Mentalität lobte. Dafür belohnte sich sein Team letztlich auch noch mit dem 3:0 durch Tim Kaminski (87.).

Mehr von Westdeutsche Zeitung