Fortunas U19 will den Niederrheinpokal gewinnen

Jugendfußball : Fortunas U 19 hat einen Titel im Visier

Fortunas U 19 hat in dieser Saison weiter einen Titel im Visier. Nach dem 4:0 (0:0)-Sieg über die klassentiefere SSVG Velbert ist der Juniorenfussball-Bundesligist nur noch drei Siege vom Gewinn des Niederrheinpokals entfernt.

Auf dem Weg ins Viertelfinale mussten die Schützlinge von Sinisa Suker jedoch Geduld aufbringen. Die vom Ex-Fortunen Sascha Walbröhl trainierte SSVG wehrte sich nach Kräften. Erst nach der Pause brach Georgios Touloupis mit dem 1:0 den Bann (50.). In der Schlussphase legten Daniel Kyerewaa (83.), Enrique Lofolomo (87.) und Shinta Appelkamp (88.) nach.

Auch für die U 17-Fußballer der SG Unterrath geht der Tanz auf zwei Hochzeiten weiter. Das in der B-Junioren Bundesliga auf Kurs Klassenerhalt steuernde Team von Mo Rifi zog mit einem 2:0 (1:0)-Sieg über den Ligarivalen MSV Duisburg ebenfalls in das Viertelfinale ein. Nach dem Führungstor durch Servet Furkan Aydin (12.) dauerte es lange, ehe Nils Kaiser (79.) das 2:0 nachlegte.

In der C-Junioren Regionalliga sorgte Fortunas U 15 für einen Wechsel an der Spitze. Der Tabellendritte trotzte dem bisherigen Spitzenreiter Schalke 04 im Topspiel ein 0:0 ab und ermöglichte so Borussia Dortmund den Sprung auf Rang eins. Den Platz an der Sonne belegt in der C-Junioren-Niederrheinliga wieder die SG Unterrath nach dem 2:0 (0:0) im Gipfeltreffen über den nun zweitplatzierten VfB Hilden. Rumen Lawrence besorgte mit einem schönen Distanzschuss das wichtige 1:0 (39.). Am Tabellenende leistete der BV 04 gegen Essen-Schönebeck lange Widerstand, unterlag aber noch 0:3 (0:0).

Mehr von Westdeutsche Zeitung