1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortunas U 23 unterliegt daheim etwas unglücklich Aachen mit 2:3​

Fußball-Regionalliga : „Wir hätten einen Punkt verdient“

Fortunas U 23 unterliegt daheim Aachen 2:3.

Das Spielfeld im Paul-Janes-Stadion glich nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Robin Braun eher einem umgepflügten Acker denn einem Rasen. Das Bild war sinnbildlich für den intensiven Kampf, den sich Fortunas U 23 und Alemannia Aachen am späten Samstagnachmittag im letzten Spiel des Jahres in der Fußball-Regionalliga lieferten. In dem lag die Fortuna zwischenzeitlich zwar in Führung, stand am Ende dennoch mit leeren Händen dar. Tatsächlich hatte die Alemannia erstmals in dieser Saison einen Rückstand noch in einen Sieg gedreht. Zu verdanken war das dem glücklichen Händchen ihres Trainers Fuat Kilic, der die beiden Siegtorschützen zum 3:2-Erfolg im Laufe der zweiten Hälfte eingewechselt hatte.

Vier Minuten vor dem Ende hat Aachen das Spiel wieder gedreht

„Aufgrund der zweiten Halbzeit mag das vielleicht verdient gewesen sein. Über 90 Minuten gesehen, hätten wir uns aber einen Punkt verdient“, fasste Fortunas Trainer Nico Michaty zusammen. Tatsächlich war sein Team nach dem frühen Rückstand das aktivere Team und brachte das auch auf der Anzeigetafel zum Ausdruck. Ganze fünf Minuten brauchten die Hausherren für den Abstauber von Max Wegner zum 1:1 (11.) und das Führungstor von Jungprofi Kelvin Ofori (16.). Den Ghanaer in Szene gesetzt hatte Kevin Hagemann, der im weiteren Verlauf noch eine Grosschance vergab. Für Nico Michaty war das ein Knackpunkt. „Wir haben einfach versäumt, das dritte Tor nachzulegen“, meinte der Fußball-Lehrer. So blieben die Gäste nicht nur im Spiel, sondern bekamen auch zunehmend Oberwasser. Mit seiner ersten Aktion köpfte „Joker“ David Pütz zum Ausgleich ein (66.).  Damit diente er als Vorbild für seinen Teamkollegen Florian Rüter, der, ebenfalls kurz zuvor erst eingewechselt, den Ball zum 3:2-Endstand ins Tor wuchtete (86.).

Fortuna II: Okoye - Montag (76. Bornemann), Goralski, Stöcker (89. El-Jindaoui), Lofolomo, Oberdorf, Appelkamp (80. Kummer), Lovren (14. Schaub), Hagemann, Ofori, Wegner; Tore: 0:1 (6.) Benteke, 1:1 (11.) Wegner, 2:1 (16.) Ofori, 2:2 (66.) Pütz, 2:3 (86.) Rüter