Fortunas U 19 bezwingt den Deutschen Meister aus Dortmund​

Jugendfußball : Fortunas U 19 bezwingt Dortmund

Das Team von Suker schlägt den Deutschen A-Jugend-Meister.

Wenn es noch eines Beweises bedurft hatte, dass Fortunas U 19 in dieser Saison nicht zufällig zur Spitzengruppe der A-Junioren Fußball-Bundesliga zählt, dann hat ihn die Mannschaft von Sinisa Suker am Samstag erbracht. Mit dem 2:1-Erfolg über den amtierenden Deutschen A-Jugendmeister Borussia Dortmund setzten die Flingeraner das nächste dicke Ausrufezeichen in dieser bisher so gut verlaufenden Spielzeit und kletterten auf den dritten Tabellenplatz.

„Das ist natürlich eine tolle Momentaufnahme, die wir alle genießen“, sagte Sinisa Suker und freute sich über den neuerlichen Coup seiner Schützlinge. Diese hatten die bärenstarke Offensive um Dortmunds Wunderkind Youssoufa Moukoko (18 Saisontore) über weite Strecken in Schach gehalten und darüber hinaus auch im Angriff Akzente gesetzt. „Das war einfach eine brutal gute Mannschaftsleistung“, frohlockte Suker. Die Gäste mussten nach Tim Köthers frühem Führungstor (5.) zunächst zwar  den Ausgleich hinnehmen (31.), bleiben aber mutig und belohnten sich mit dem Siegtreffer von Elmin Heric (62.), der nur zehn Tage nach seinem Bänderriss schon wieder auf dem Platz stand.

Fortunas U 17 muss sich dem Nachwuchs des BVB beugen

Auch Fortunas U 17 bot im Duell mit dem Nachwuchs des BVB am Samstag eine couragierte Leistung, stand nach der 1:2-Heimniederlage aber erneut mit leeren Händen da. Das fünfte Saisontor von Ephraim Kalonji zum zwischenzeitlichen 1:1 (40.) war letztlich wertlos, da auch die Gäste in der Schlussphase (70.) noch einmal trafen. Damit bleibt das Team von Jens Langeneke in unmittelbarer Schlagdistanz zu den Abstiegsrängen, auf denen sich die einen Punkt schlechter platzierte SG Unterrath nach der 0:3-Heimniederlage gegen den VfL Bochum nun wiederfindet.

Mehr von Westdeutsche Zeitung