Fortuna trennt sich Unentschieden vom türkischen Vizemeister Basaksehir

Testspiel : Fortuna trennt sich Unentschieden vom türkischen Vizemeister

Fußball Der erste Test im Trainingslager gegen Basaksehir Istanbul endet 1:1. Kenan Karaman erzielt das Tor.

Mit Spannung war das erste Testspiel der Fortuna im Trainingslager erwartet worden. Im österreichischen Leogang spielte die Mannschaft von Friedhelm Funkel gegen den türkischen Vizemeister Basaksehir Istanbul 1:1. Vor allem der Auftritt der neuen Spieler wurde von den rund 1200 Zuschauern, die fast alle aus Düsseldorf oder Umgebung stammten, mit Interesse beobachtet.

In der ersten Hälfte setzte Fortunas Trainer außen auf Thomas Pledl und Nana Ampomah. Obwohl die Eltern Pledls ihren Sohn eifrig anfeuerten, kam dieser über einige vielversprechende Ansätze nicht hinaus. Noch nahezu ohne Bindung agierte Ampomah, der vor allem in der Rückwärtsbewegung noch große Defizite hat. „Das ist aber ganz normal“, sagte Funkel, „auch Spieler wie Benito Raman und Dodi Lukebakio haben längere Zeit benötigt, um das System und die Abwehraufgaben zu verinnerlichen.“ Zudem hatte Ampomah die beste Chance der ersten Hälfte, als er eine öffnende Vorarbeit vom besten Fortunen der ersten Hälfte, Aymen Barkok, aus kurzer Distanz nicht nutzen konnte.

„Wir waren insgesamt in der ersten Hälfte viel zu zaghaft“, sagte Fortunas Trainer, dem das risikoreichere Spiel nach der Pause deutlich besser gefiel. „Wir haben früher angegriffen und uns einige Tormöglichkeiten herausgespielt“, sagte er. Dass diese unter anderem vom eingewechselten und überzeugenden Bernard Tekepetey nicht genutzt werden konnten, macht Funkel keine Sorgen. Es sei noch genügend Zeit bis zum Saisonstart, um das System zu verfeinern und die Chancen besser zu nutzen.

In der zweiten Hälfte zeigten auch Robin Bormuth, Havard Nielsen und Kenan Karaman ansprechende Leistungen, während Erik Thommy nicht an die guten Vorstellungen in Meppen anknüpfen konnte. Karaman gelang in der 73. Minute nach Vorarbeit von Johannes Bühler per Kopf der Ausgleich. „Ich habe mich sehr über meine gute Leistung gefreut“, erklärte der türkische Nationalspieler. „Ich bin voll im Saft und will dieses Jahr angreifen.“

Fortuna 1. Hälfte: Rensing – Zimmer, Ayhan, Hoffmann, Gießelmann – Morales, Barkok – Pledl, Ampomah – Fink – Hennings

Fortuna 2. Hälfte: Kastenmeier – Zimmermann, Bormuth, Stöcker, Gießelmann (66. Appelkamp) – Bühler, Sobottka – Tekpetey, Thommy – Nielsen, Karaman

Schiedsrichter: Mario Weghofer (Salzburg)

Zuschauer: 1200

Tore: 0:1 (26.) Gulbrandsen, 1:1 (73.) Karaman

Gelbe Karten: - / Visca, Ucar

Mehr von Westdeutsche Zeitung