Fortuna schlägt Darmstadt mit 1:0

Der Spitzenreiter der 2. Fußball-Bundesliga bleibt Tabellenführer durch einen Heimsieg gegen Darmstadt 98. Kujovic traf früh per Kopf.

Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf festigt die Spitzenposition am elften Spieltag durch einen Heimsieg gegen Darmstadt. Das Team von Trainer Friedhelm Funkel gewinnt am Ende mit 1:0. Goldener Torschütze war Kujovic, der bereits in der zweiten Minute per Kopf zur frühen Führung traf.

Fortunas Cheftrainer rotierte auch heute gegen Darmstadt vor dem Pokalspiel am Dienstag munter weiter. Zwei Veränderungen gab es im Vergleich zum Spiel in Bielefeld. Für Rouwen Hennings und Nico Gießelmann, die beide auf der Bank saßen, standen Emir Kujovic und Takashi Usami in der Startelf. Funkel bewies damit ein mal mehr sein glückliches Händchen. Die Fortuna gab von der ersten Minute den Ton an und spielte mutig nach vorne. Es ergaben sich immer wieder Freiräume.

In der zweiten Minute brachte Usami einen Eckball von der rechten Seite auf den kurzen Pfosten, Kapitän Oliver Fink verlängerte den Ball und Kujovic köpfte den Ball freistehend zur frühen Führung für die Fortuna.

Im direkten Anschluss wurde Keeper Raphael Wolf zu einer Glanzparade, nach einem Kopfball von Aytac Sulu, gezwungen. Nach einer knappen Viertelstunde hatte der quirlige Benito Raman nach einer Flanke von Usami die Chance per Kopf auf 2:0 (15.) zu erhöhen. Aber der Ball landete nur auf dem Tornetz.

Auch die zweite Ecke der Partie war gefährlich. Usami brachte den Ball dieses Mal von der anderen Seite auf den kurzen Pfosten, und erneut kam Fink an den Ball und brachte diesen mit dem rechten Außenriss (24.) an den Außenpfosten.

Nach einer halben Stunde hatten die Gäste die große Möglichkeit zum Ausgleich durch Jan Rosenthal nach einem dicken Patzer von Andre Hoffmann. Aber der Zehner wurde im letzten Moment von Kaan Ayhan gestört und bekam frei vor dem Keeper den Ball nur noch am Tor vorbeigeschoben. Glück für die Fortuna in dieser Situation.

27 674 Zuschauer sahen eine starke Fortuna, die das Spiel kontrollierte und mit viel Tempo spielte. Sie zeigte großen Einsatz und gewann viele und bislang vor allem die entscheidenden Zweikämpfe. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Gäste stärker und dies setzte sich auch zu Beginn des zweiten Durchgangs fort. Dennoch spielte die Fortuna hier sehr kontrolliert und spielerisch klar besser als der Gast.

Kurz nach Wiederbeginn gab es die große Chance zum Ausgleich für die Gäste durch Felix Platte (52.), aber im letzten Moment grätscht Ayhan dazwischen. Darmstadt kam stärker aus der Kabine raus, aber nach einigen Minuten kontrollierte die Fortuna wieder das Geschehen. Allerdings gab es mehr Fehlpässe bei den Düsseldorfern.

Fortuna bekam weiter Chancen, nutzte diese aber nicht. Florian Neuhaus wurde von Usami an der Strafraumgrenze angespielt (68.), nahm den Ball stark mit und schloss mit seinem linken Fuß ab. Gäste-Keeper Joel Mall parierte diesen Schuss glänzend. Kurz darauf hatten die Gäste die nächste Möglichkeit durch Markus Steinhöfer (73.), der aus der zweiten Reihe draufzog. Aber Keeper Wolf ist zur Stelle.

Auch in der Schlussphase kontrollierte die Fortuna das Geschehen und ließ auch hinten nicht mehr viel anbrennen. Am Ende schlägt eine starke Fortuna den Gast aus Darmstadt und bleibt damit klarer Tabellenführer der zweiten Liga.

Mehr von Westdeutsche Zeitung