1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Abschied: Fortuna-Profi Weber schreibt "Lumpi" persönlichen Brief

Abschied : Fortuna-Profi Weber schreibt "Lumpi" persönlichen Brief

Beide Spieler haben zugestimmt, dass die WZ diese eigentlich nur für Lumpi bestimmten Zeilen veröffentlichen darf.

Düsseldorf. In einem persönlichen Brief hat Fortuna-Profi Christian Weber seinem Mitspieler „Lumpi“ Lambertz seine Hochachtung ausgedrückt. Beide Spieler haben zugestimmt, dass wir diese eigentlich nur für Lumpi bestimmten Zeilen veröffentlichen dürfen:

Christian Weber: „Nachdem ich jetzt wirklich viele interessante, treffende und emotionale Beiträge zum „Thema Lumpi“ gelesen habe, dachte ich, ich erzähle auch mal was über Dich aus meiner Sicht. Ich glaube sportlich wurde bereits alles tausendmal gesagt: Von Stolperer über Messi, Oberligakicker und Fußballgott bis hin zu „lebenden Legende“ konnte ich in den vergangenen Tagen so einiges lesen. Aber was ich immer noch viel mehr an Dir zu schätzen gewusst habe, ist, was für ein feiner Mensch Du doch bist.

Ich glaube, kaum jemand kann sich vorstellen, wie es ist, „Lumpi“ zu sein. Jemand den jeder kennt in Düsseldorf und mittlerweile auch bundesweit. Und von dem ein Jeder auch immer ein Stück abhaben möchte. Wo auch immer er auftaucht, sei es in der Stadt beim Bummeln mit seiner Familie, beim Mittagessen mit den Kollegen oder im Kino auf der Toilette. Immer und überall wird er erkannt, begrüßt, gelobt, gefragt wie das Spiel am Wochenende ausgeht oder ein Foto mit ihm gemacht

Und wirklich noch nie bist Du dabei unfreundlich oder abweisend zu jemandem gewesen oder hast Dich demjenigen gegenüber arrogant verhalten. Du hast jedem Fan immer und überall das Gefühl gegeben, ein Teil der Fortuna-Familie zu sein. Was ich damit sagen will? Ich ziehe meine Hut vor so einem bodenständigen, ehrlichen, loyalen und hilfsbereiten Menschen, wie Du es bist.

Ich glaube, dass es nicht viele geschafft hätten, in Deiner Situation so demütig und „normal“ zu bleiben wie Du es bis heute geblieben bist. Ich bin stolz, lieber Lumpi, die eine oder andere sportliche Schlacht mit Dir geschlagen zu haben, und ich hoffe, dass sich unsere Wege noch häufig kreuzen werden. Ich glaube, viele, viele Fortuna-Anhänger werden die Tage zählen, bis Du zu Deinem Verein zurückkehrst.“