1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna: Pfannenstiel für Gehaltsgrenze von drei oder vier Millionen

Fortuna-Sportvorstand : Pfannenstiel für Gehaltsobergrenze von drei oder vier Millionen Euro

Der scheidende Sportvorstand von Fortuna Düsseldorf hat sich für eine Gehaltsobergrenze von drei oder vier Millionen Euro ausgesprochen.

„Ganz sicher würde Ronaldo auch für drei Millionen Euro spielen, wenn das die höchste Stufe wäre“, sagte Lutz Pfannenstiel der „Sport Bild“ (Mittwoch). Der 47-Jährige, dessen Vertrag bei der Fortuna zum 31. Mai endet, hätte gerne ein mehrstufiges System. „Zum Beispiel mit drei Spielern in einer Mannschaft, die im höheren Bereich verdienen. Dann eine Gruppe mit etablierten Spielern auf einem nachvollziehbaren Niveau. Darunter Kategorien für jüngere Profis und Talente“, sagte er.

In der Corona-Krise ist die Debatte über eine Deckelung der Gehälter für Profifußballer wieder aufgeflammt. Viele Clubs haben ihre Spieler um einen Gehaltsverzicht gebeten, um die Zeit ohne Einnahmen zu überstehen. Pfannenstiel sieht andere Länder wie Italien oder Spanien dazu bereit, einen europäischen Weg mitzugehen. „Das bietet uns eine große Chance - wenn sich die Engländer nicht sperren.“

(dpa)