1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fußball: Fortuna kann noch gewinnen

Fußball : Fortuna kann noch gewinnen

Hoffer und Liendl treffen beim 2:0 in Sandhausen.

Düsseldorf/Sandhausen. Erneut trat die Fortuna beim 2:0 in Sandhausen mit einer runderneuerten Mannschaft an. Interimstrainer Taskin Aksoy setzte nicht nur wieder auf Erwin Hoffer, sondern überraschend auf Bruno Soares, die beide am Saisonende den Verein verlassen werden. Zudem gab Robin Urban sein Debüt in der Startelf und spielte an der Seite von Andreas Lambertz als Sechser vor der Abwehr. Auch Charly Benschop war wieder fit und spielte für Joel Pohjanpalo in der Spitze. Er holte sich aber die fünfte Gelbe Karte ab und könnte so in Sandhausen sein letztes Spiel für Fortuna gemacht haben.

Der Auftrag an die Spieler kam zu Beginn von der Tribüne der mitgereisten Fortuna-Fans und lautete „Wir wollen euch kämpfen sehen.“ Das setzten die Fortunen um, ohne zu glänzen. Gegen den harmlosen Gegner reichten die gute Raumaufteilung und ein gelungener Angriff, um mit 1:0 durch Hoffer in Führung zu gehen. „Es war so wichtig, endlich mal wieder das 1:0 zu machen und damit Sicherheit zu bekommen “, sagte Michael Liendl, der für das 2:0 mit dem Schlusspfiff gesorgt hatte, als die Gäste im letzten Angriff eine ihrer vielen Konterchancen nutzen konnten.

„Ich bin erleichtert, dass wir endlich mal wieder drei Punkte geholt haben. Aber so rechte Freude kann bei mir nicht aufkommen, weil wir das in der jüngeren Vergangenheit zu selten gezeigt haben“, sagte Aksoy, der nun hofft, dass es am kommenden Sonntag einen versöhnlichen Abschluss vor eigenem Publikum geben wird.