DFB-Pokal: Fortuna gegen SSV Ulm im DFB-Pokal - Rutemöller zollt dem Gegner Respekt

DFB-Pokal : Fortuna gegen SSV Ulm im DFB-Pokal - Rutemöller zollt dem Gegner Respekt

Fortuna spielt bei Frankfurt-Bezwinger SSV Ulm Fortuna hat in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals diesmal vermeintlich Glück gehabt und keinen Gegner aus der Bundesliga oder der 2. Liga erwischt.

Das Funkel-Team muss allerdings beim SSV Ulm antreten. Die Ulmer hatten in der ersten Runde immerhin den Titelverteidiger Eintracht Frankfurt bravurös aus dem Pokal geworfen.

„Alleine das sollte für uns Warnung genug sein", sagte Fortunas Vorstand Sport Erich Rutemöller. Teammanager Sascha Rösler hat zudem eine Ulmer Vergangenheit. „Der SSV Ulm war nicht nur meine erste Profistation, sondern ich bin dort auch zum ersten Mal aufgestiegen und habe meine ersten Bundesligaspiele absolviert“, sagt der 40-Jährige. „Es wird also für mich etwas Besonderes, nach so langer Zeit jetzt mit der Fortuna nach Ulm zurückzukehren. Aber trotzdem geht es für uns nur darum, in die nächste Runde zu kommen.“

Die Begegnungen der zweiten Runde werden Ende Oktober ausgetragen. Am 30. und 31. Oktober finden jeweils vier Spiele um 18:30 Uhr und vier Partien um 20:45 Uhr statt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung