1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna: „Finn in der Arena“ für den Kreativ-Tonie

Erste eigenproduzierte Geschichte : Fortuna: „Finn in der Arena“ für den Kreativ-Tonie

Im September 2020 brachte der Fußball-Zweitligist einen Tonie im Fortuna Trikotdesign auf den Markt. Nun gibt es die erste Geschichte der Fortuna.

Mit „Finn in der Arena“ erscheint die erste eigenproduzierte Fortuna-Geschichte für den Kreativ-Tonie. Die kleinsten Fans der rot weißen begleiten dabei Finn, der gemeinsam mit seinem Vater zum ersten Mal ein Spiel der Fortuna in der Düsseldorfer Arena besucht. Dabei sieht Finn nicht nur ein spannendes Match seiner Fortunen, sondern erfährt nebenbei auch viele Eindrücke innerhalb und außerhalb des Stadions. Die erste Fortuna-Geschichte „Finn in der Arena“ wurde vom Düsseldorfer Autor Oliver Schlick geschrieben, ist kostenlos für alle zugänglich und kann unter www.f95.de/finnsabenteuer heruntergeladen werden.

„Mittlerweile haben sehr viele kleine Fortunen den F95-Kreativ-Tonie zu Hause stehen. Dass wir nun mit ‚Finn in der Arena‘ unsere erste eigenproduzierte Geschichte präsentieren können, macht uns sehr stolz. Wir sind uns sicher, dass diese Geschichte den Nerv der Kinder trifft.“, wird Christian Koke, Marketing Vorstadt vereinsintern zitiert. Zukünftig sollen weitere Geschichten rund um Finn und seine Fußballerlebnisse rund um die F95 folgen. Diese werden exklusiv von Mitgliedern des Fortuna Kids Club zur Verfügung gestellt. Dabei wird das Vermitteln von Werten wie Toleranz und Fairplay, aber auch die Wichtigkeit von sozialem Engagement sowie dem Umwelt- und Klimaschutz in den Vordergrund gestellt. Autor Oliver Schick äußerte sich folgendermaßen über sein aktuelles Projekt: „Bei ‚Finn in der Arena‘ handelt es sich um eine Geschichte, die auch das reale Leben schreibt. Papa und Sohn sind das erste Mal gemeinsam im Fußballstadion. Für viele Kinder ist dies ein prägendes Erlebnis, durch das sie ein Leben lang an den einen bestimmten Verein gebunden werden. Bei Finn ist es die Fortuna. Mir hat das Schreiben dieser Geschichte sehr viel Spaß bereitet. Ich freue mich auf die weiteren Abenteuer von Finn.“

(weß)