Fortuna Düsseldorf: Fortuna-Fans blieben ohne Karten - Verein gab aus Kostengründen manche Tickets nicht raus

Fortuna Düsseldorf : Fortuna-Fans blieben ohne Karten - Verein gab aus Kostengründen manche Tickets nicht raus

Verein gab viele Blöcke gegen Ingolstadt erst gar nicht frei — der Aufwand sei zu groß.

Düsseldorf. Die Arena beim Spiel der Fortuna gegen den FC Ingolstadt war mit 33 925 Zuschauern bei weitem nicht ausverkauft. Dennoch berichteten Fans, sie hätten keine Karten mehr online erwerben können. Ein Vereinssprecher erklärte jedoch, dass es noch genügend Tickets gegeben hätte. Wie ist dieser Widerspruch aufzulösen? Fortuna hat nicht alle Bereiche im Stadion freigegeben. So konnten im Oberrang auf der Gegengeraden keine Karten erworben werden. „Wenn wir diesen Bereich freigegeben hätten, wären wir gezwungen gewesen, eine Vielzahl an zusätzlichen Ordnern einzusetzen“, sagt Fortunas Pressesprecher Kai Niemann. Bei einer Anfrage von etwa 100 Karten für den Bereich hätte sich dieser Aufwand nicht gelohnt.

Andererseits seien noch genügend Eintrittskarten gegenüber der Fantribüne (Nordseite) in dem Bereich neben und hinter dem Tor zu erwerben gewesen, wobei in anderen Bereichen des Stadions keine Tickets mehr zur Verfügung standen, weil alle Plätze dort verkauft worden seien. Das soll aber im Online Ticketing-System der Fortuna erkennbar gewesen sein. Deshalb konnten nicht alle Kartenwünsche für einen bestimmten Bereich von der Fortuna erfüllt werden.

Beim nächsten Heimspiel gegen Kiel (Sonntag, 6. Mai) sind alle Eintrittskarten für heimische Fans verkauft. kri

Mehr von Westdeutsche Zeitung