Fortuna-Fan warf auf Polizisten

Fortuna-Fan warf auf Polizisten

Mann wurde zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt.

Düsseldorf. Nachdem die Fortuna am 23. Mai mit dem 1:0 gegen Werder Bremen II den Aufstieg geschafft hatte, feierten die Fans in der Altstadt. Abends kippte die Stimmung jedoch: Betrunkene Fans fühlten sich von den Polizisten provoziert. Sie bewarfen sie mit Flaschen oder Stühlen - dabei wurden sie gefilmt. Insgesamt sind in 29 Verfahren Anklagen erhoben oder Strafbefehle durch die Staatsanwaltschaft erlassen worden.

Am Mittwoch verurteilte das Amtsgericht einen 35-jährigen Mann wegen gefährlicher Körperverletzung zu sechs Monaten auf Bewährung. Der Mann hatte gegen den Strafbefehl des Amtsgerichts Einspruch eingelegt, die Tat nun jedoch gestanden. Der Mann hatte gegen 21 Uhr in der Nähe der Kurze Straße aus 20 Metern eine Glasflasche in die Richtung der Polizisten geworfen. Ein von ihm geworfener Stuhl traf einen der Beamten. Das Amtsgericht verurteilte den 35-Jährigen zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten. arn