Fortuna: Eine neue Aufgabe für Robert Palikuca in Nürnberg​

Fußball Bundesliga : Eine neue Aufgabe in Nürnberg

Personalie Nach 13 Jahren verlässt Palikuca die Fortuna.

Es war keine Überraschung, dass sich die Wege von Fortuna Düsseldorf und Robert Palikuca trennen. Der 1. FC Nürnberg hat nach fast zweimonatiger Suche den 40 Jahre alten Kroaten als neuen Sportchef verpflichtet. Palikuca war bei Fortuna Düsseldorf als Manager Lizenzmannschaft für Scouting und Kaderplanung zuständig und hat eng mit Uwe Klein (Leiter Scouting & Kaderplanung), Goran Vucic und Christian Weber (beide Scouting) zusammengearbeitet. Durch die Amtsübernahme von Lutz Pfannenstiel als Vorstand Sport hat sich wohl eine Aufgabenüberschneidung ergeben, die sich für die Fortuna nun elegant gelöst hat.

Palikuca wird für die Verpflichtung von Raman gelobt

„Ich bedanke mich bei der Fortuna für 13 tolle Jahre“, sagte Palikuca, der den nächsten Schritt gehen und die spannende Herausforderung in Nürnberg annehmen will. Er bedankte sich beim Vorstandsvorsitzenden Robert Schäfer, dass er seinem Wunsch entsprochen habe.

„In Robert Palikuca verliert die Fortuna einen wertvollen Mitarbeiter“, erklärt Schäfer auf der Klub-Homepage. „Er hat großen Anteil an der exzellenten Zusammenstellung des Kaders, wie bei der Verpflichtung von Benito Raman. Wir bedauern seine Entscheidung.“ Etwas formloser wird Pfannenstiel zitiert: „Wir wünschen Robert Palikuca alles Gute für seine neue Aufgabe.“ Ein Kompentenzgerangel um die diversen Aufgaben von Fortunas Abteilung Kaderplanung sollte es jetzt also nicht mehr geben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung