1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Wettanbieter rechnen mit dem Aufstieg

Prognose der Buchmacher : Fortuna ist bei Wettanbietern ein Aufstiegskandidat

F95 gilt bei den Anbietern neben dem Hamburger SV als großer Aufstiegsfavorit.

So langsam aber sicher geht es wieder in die heiße Phase vor dem Start in der Zweiten Bundesliga. Nicht einmal mehr zwei Wochen trennen die Fans vom ersehnten Stadionbesuch, der das neue Fußballjahr einläutet. Um noch mehr Spannung in die Saison zu bekommen, setzen einige Fußballverrückte ihr Geld auf den Aufstieg, die Meisterschaft oder sogar den Abstieg ihrer Vereine. In diesem Jahr sehen die Wettanbieter Fortuna als einen der Favoriten auf den Aufstieg.

Laut einschlägiger Wettanbieter haben die Düssledorfer in der nächsten Saison die zweitbesten Chancen auf den Aufstieg. Bei „Tipico“ liegt die Quote für einen Aufstieg der Düsseldorfer bei nur 3,3, was bedeuten würde, dass es bei zehn Euro Wetteinsatz einen Gewinn von 33 Euro geben würde. Als erster Favorit auf den Aufstieg zählt der Hamburger SV, der mit einer 2,1 Quote versehen wurde.

Wer richtig mutig ist, oder einfach sehr großes Vertrauen in die Mannschaft von Daniel Thioune hat, kann auch auf den Gewinn der Zweitliga-Meisterschaft der Fortuna wetten. Bei „Tipico“ würde der Gewinn siebeneinhalbmal so hoch ausfallen wie der Einsatz.

Bei „bet365“ könnte man sogar das Achtfache abgreifen, wenn die Rot-Weißen die Saison an der Spitze der Tabelle abschließen.

Laut Quoten ist der Aufstieg dieses Mal wahrscheinlicher

Im Vorjahr lagen die Quoten übrigens etwas höher, was bedeutet, dass der Aufstieg der Thioune-Elf in dieser Saison aus Sicht der Wettanbieter wahrscheinlicher ist. In der Saison 2021/22 sahen sie die Flingerner auf Platz vier mit einer 3,6 Quote.

Ein Abstieg scheint indes eher unwahrscheinlich. Falls sich ein sehr pessimistischer Fan für diese Option entscheiden würde, würden sich seine zehn Euro bei einem tatsächlichen Abstieg der Fortuna in die Dritte Liga in 300 Euro verwandeln.

Fortuna-Trainer Daniel Thioune tut sich indes schwer, eine Favoriten für die anstehende Saison auszumachen. „Ich würde mich ungern festlegen wollen, wer vorne wegmarschiert. Alle Mannschaften, die vor uns waren, sind in der Lage, den nächsten Schritt zu gehen“, sagte er zuletzt am Ende des Trainingslagers.

Auch ein konkretes Ziel für die neue Saison wollte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht verkünden, hat aber anklingen lassen, was er will: „Ich will jedes Fußballspiel gewinnen und wohin das führen kann, weiß man auch.“

Wenn nach den Quoten gegangen wird, sind neben dem Hamburger SV und der Fortuna, der SV Darmstadt (Quote 4,2), Arminia Bielefeld (Quote 4,5) und Hannover 96 (4,5) die Anwärter auf den Aufstieg. „Favoriten“ auf den Abstieg sind laut Wettanbieter Eintracht Braunschweig (Quote 2,2), Jahn Regensburg (Quote 2,5) und der Karlsruher SC (Quote 2,6).

Interessant: In der vergangenen Saison waren Schalke und Werder Bremen bei den Wettanbietern die beiden Favoriten auf den Aufstieg. Am Ende der Saison standen sie zusammen an der Spitze.