Fortuna Düsseldorf startet am Samstag in ihre 25. Bundesliga-Saison

Zahlen zur neuen Fortuna-Saison : 31 Spieler, 10 348 Kilometer, ein Ziel

Die Fortuna startet am Samstag in ihre insgesamt 25. Bundesliga-Saison. Zur Einstimmung darauf gibt es einige Zahlen.

Mit dem Spiel von Rekordmeister Bayern München gegen Hertha BSC beginnt am Freitagabend (20.30 Uhr) die 57. Saison der Fußball-Bundesliga. Zum 25. Mal seit der Gründung am 28. Juli 1962 ist Fortuna Düsseldorf Teil der großen Bühne. Am Samstag (15.30 Uhr) geht es für die Rot-Weißen mit dem Spiel in Bremen los. Die WZ blickt mit einigen Zahlen auf die anstehende Spielzeit voraus.

Der Kader: 31 Spieler,
Ofori ist der Jüngste

Derzeit stehen 31 Spieler im Kader von Cheftrainer Friedhelm Funkel — bis zum Ende der Transferperiode Anfang September sind Veränderungen nicht ausgeschlossen. Das Team setzt sich aus sechs (!) Torhütern, zehn nominellen Abwehr- und neun Mittelfeldspielern sowie sechs Angreifern zusammen. Mit gerade einmal 18 Jahren ist Kelvin Ofori der Jüngste im Team, Kapitän Oliver Fink ist mit seinen 37 Jahren der älteste Düsseldorfer Profi.

Die meisten BL-Tore:
Rouwen Hennings (7)

Nach dem Abgang der beiden Top-Torschützen Dodi Lukebakio (Hertha BSC) und Benito Raman (Schalke 04), die jeweils zehn Treffer verbuchten, ist Mittelstürmer Rouwen Hennings der erfolgreichste Bundesliga-Torschütze unter den aktuellen Fortuna-Profis. Der 31-Jährige erzielte in seiner Karriere sieben Tore im Oberhaus, sechs davon in der vergangenen Saison. Sein erstes Bundesliga-Tor gelang Hennings in der Spielzeit 2010/11 im Trikot des FC St. Pauli gegen Borussia Dortmund.

Bundesliga-Rekordspieler:
Adam Bodzek (50 Einsätze)

Mit 50 absolvierten Partien ist Routinier Adam Bodzek der Spieler mit den meisten Bundesliga-Einsätzen für die Fortuna im aktuellen Kader. Torhüter Michael Rensing hat klubübergreifend die meisten Begegnungen in der höchsten deutschen Spielklasse absolviert (136).

Die beste Platzierung:
Zwei dritte Plätze (1973 und 1974)

Die besten Bundesliga-Platzierungen der Fortuna liegen inzwischen 45 und 46 Jahre zurück. 1973 und 1974 belegte das Team von Trainer Heinz Lucas jeweils Rang drei in der Abschlusstabelle. In der vergangenen Saison landeten die Düsseldorfer auf Rang zehn — es war das beste Abschneiden seit dem neunten Platz im Jahr 1990.

Der Gesamt-Marktwert:
Platz 16 im Liga-Vergleich

Laut der Fußballdatenbank Transfermarkt.de liegt der Marktwert des kompletten Fortuna-Kaders derzeit bei 81,9 Millionen Euro. Das bedeutet im ligaweiten Vergleich Rang 16 — nur die beiden Aufsteiger Union Berlin (35,83) und SC Paderborn (24,1) stehen dahinter. Unangefochten an der Spitze liegt der FC Bayern mit einem Mannschafts-Marktwert von fast 760 Millionen Euro.

Die Nationalspieler: Sechs Fortunen als A-Nationalspieler

Ein deutscher Nationalspieler ist bei der Fortuna derzeit nicht in Sicht. Aber immerhin sechs Profis aus dem Kader gehören derzeit zur jeweiligen A-Nationalmannschaft ihres Landes. Kaan Ayhan und Kenan Karaman spielen für die Türkei, Kasim Adams und Nana Ampomah für Ghana, Zack Steffen für die USA und der weiterhin verletzte Kevin Stöger für Österreich.

Die Auswärtsfahrten: 10 348 Kilometer für den Klassenerhalt

Mönchengladbach, Leverkusen, Köln, Schalke, Dortmund und Paderborn. Gleichs sechs der 17 Auswärtsspiele finden innerhalb von Nordrhein-Westfalen statt. Die weiteste Fahrt führt mit 617 Kilometern Anreise zum FC Bayern nach München. Nimmt man alle 17 Auswärtsspiele mit Hin- und Rückfahrt zusammen, ergibt sich für die Allesfahrer unter den Fans in dieser Saison die Summe von 10 348 Kilometern für das große Ziel Klassenerhalt. Das sind insgesamt 756 weniger als 2018/19.

Mehr von Westdeutsche Zeitung