Nach drei Spielen So hoch war die No-Show-Rate bei „Fortuna für alle“ wirklich

Düsseldorf · Es waren Gratis-Fußballfeste – mit einer in jedem Fall großen Kulisse. Offiziell waren die Partien gegen Kaiserslautern, St. Pauli und Braunschweig ausverkauft. Doch wie viele Zuschauer waren tatsächlich in der Arena?

Zuschauer des ersten Spiels von „Fortuna für alle“ zwischen Fortuna und Kaiserslautern gehen in Richtung Arena.

Zuschauer des ersten Spiels von „Fortuna für alle“ zwischen Fortuna und Kaiserslautern gehen in Richtung Arena.

Foto: dpa/Roland Weihrauch

Das 2:0 gegen Eintracht Braunschweig – ein würdiges Finale für eine denkwürdige Premiere im internationalen Fußball. „Fortuna für alle“ soll eine neue Bewegung in der Branche werden. Welche Hoffnungen haben sich für die Düsseldorfer nach der dritten Auflage bereits realisieren lassen? Wo will man noch dran schrauben?