Training und Testspiele Die Fortuna startet in ein hoffnungsvolles Jahr 2023

Düsseldorf · Es ist ein hoffnungsvolles 2023 für den Fußball-Zweitligisten, denn noch ist nichts entschieden im Aufstiegskampf. Wir stellen zusammen, wie der Arbeitsauftakt der Truppe von Trainer Daniel Thioune aussieht.

 Ab dieser Woche bereitet sich Fortunas Mannschaft auf die Rückrunde in der Zweiten Liga vor.

Ab dieser Woche bereitet sich Fortunas Mannschaft auf die Rückrunde in der Zweiten Liga vor.

Foto: Frederic Scheidemann

Die launische Diva vom Rhein – wird es auch im soeben begonnenen Jahr 2023 bei diesem ewigen Beinamen der Fortuna bleiben? Die Hoffnungen von Tainer Daniel Thioune sowie der sportlichen Leitung um Sportvorstand Klaus Allofs und Sportdirektor Christian Weber gehen dahin, dass mehr Konstanz in die Leistungen der Düsseldorfer hineinkommt. Noch ist der Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga nicht entschieden, und zumindest ein Wörtchen mitsprechen wollen die Rot-Weißen in diesem schon noch.

Gleich am 2. Januar geht es bei Fortuna weiter. An diesem Montag lädt Thioune seine Schützlinge um 15 Uhr zum ersten Mal seit dem 3. Dezember wieder in den Arena-Sportpark, am Dienstag geht es mit zwei Einheiten weiter. Weitere Details dazu hat der Klub noch nicht bekanntgegeben; man darf aber erfahrungsgemäß davon ausgehen, dass an den ersten Tagen unter anderem auch ein Laktattest wieder auf dem Programm stehen wird. Gerade nach dem mehr als vierwöchigen Urlaub wird Thioune schon checken wollen, ob auch jeder in den Ferien an seine Fitness gedacht hat.

Für die Zeit bis zum Wiederbeginn der Vorbereitung hatten die Spieler von Athletiktrainer Andreas Gross allerdings auch individuelle Pläne mitbekommen, um auf einem entsprechenden Fitnesslevel zu bleiben. Ganz abschalten für fast einen Monat – das ist für Fußball-Profis natürlich nicht angeraten.

Für ein Testspiel am 20. Januar steht der Gegner noch nicht fest

Die Spieler hatten das allerdings auch gar nicht geplant. „Es war eine harte Zeit für mich in der Hinrunde. Erst die Geschichte mit den Adduktoren, dann der Rippenbruch“, hatte der 27-jährige Innenverteidiger Jordy de Wijs Ende November erklärt. „Ich war sechs Wochen draußen, und jetzt werde ich hart dafür arbeiten, für das erste Spiel im neuen Jahr zu einhundert Prozent fit zu sein. Und dann will ich für eine lange Zeit ohne Unterbrechung dabeibleiben und dem Team so gut helfen, wie ich kann. Urlaub werde ich mir also nicht so viel gönnen – ich muss trainieren, um so fit wie möglich zurückzukommen.“

Spielen will der Niederländer dafür natürlich auch, und ein erster Testgegner im neuen Jahr steht bereits fest. Fortuna empfängt im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich den SV Meppen. Anpfiff ist am 6. Januar um 14 Uhr. Nur zwei Tage später geht es bereits ins Trainingslager. Wie in den meisten der vergangenen Jahre bereitet sich der Düsseldorfer Zweitligist in Marbella auf die Rückrunde vor. Ein Testspiel ist dabei bereits festgezurrt, und das hat es wirklich in sich: Am 10. Januar geht es um 16 Uhr im Trainingszentrum Dama de Noche gegen den achtmaligen Deutschen Meister Borussia Dortmund. Da die Truppe von Trainer Edin Terzic ebenfalls in Andalusien residiert, ist das Westderby problemlos machbar.

Es wird noch mindestens eine weitere Partie in Marbella geben, wobei der Kontrahent noch nicht feststeht. Ebenso noch offen ist ein Testspielgegner am 20. Januar. Ganz sicher ist dagegen schon, wann der Ball wieder in der Zweiten Liga rollt. Fortuna trifft zum Auftakt in der eigenen Arena auf den 1. FC Magdeburg; in dessen Stadion konnte man sich zu Beginn der Spielzeit 2:1 durchsetzen.

Ligaspiel Nummer zwei folgt dann am Freitag, 3. Februar, um 18.30U hr beim SC Paderborn. Und noch einen weiteren wichtigen Termin sollten sich alle Fans besser schon jetzt in ihrem Kalender vermerken: Am Mittwoch, 8. Februar, versucht das Team um Kapitän Andre Hoffmann, beim Ligarivalen 1. FC Nürnberg in das Viertelfinale des DFB-Pokals einzuziehen. Große Ziele werfen ihre Schatten voraus.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort