Fortuna Düsseldorf nach dem 0:3 gegen Frankfurt in der Einzelkritik

Fortunas Spieler in der Einzelkritik: Ayhan ist wieder mal bester Düsseldorfer

Neben Innenverteidiger Ayhan bietet auch Benito Raman von Fortuna Düsseldorf eine gute Leistung gegen die Frankfurter.

Michael Rensing bekam lange relativ wenig zu tun. Dann rettete er kurz vor der Pause gegen Jovic. Beim 0:1 sah er bei einer hohen Flanke in den Fünf-Meter-Raum allerdings nicht gut aus. Rettete aber danach gegen Jovic. Note: 3-

Matthias Zimmermann musste sehr auf der Hut sein, weil viele Angriffe der Frankfurter zunächst über seine Seite kamen. Mit seiner Lauf- und Kampfstärke holte er sich einige Bälle. Note: 3+

Kaan Ayhan organisierte seine Abwehr mit viel Übersicht. Stark im Zweikampf suchte er die Chance, mit langen Bällen seine Spitzen einzusetzen. Note: 2-

Marcin Kaminski wirkte sehr konzentriert und resolut im Zweikampf, obwohl er nicht jeden gewinnen konnte. Er scheute sich nicht, den Ball auch einfach mal wegzuschlagen. Note: 3

Niko Gießelmann hatte zunächst einige Standschwierigkeiten. Im Zweikampf zeigte er seine Stärken und Schwächen. Er agierte mit großem Einsatz gegen da Costa, der seinerseits ebenso dagegenhielt. Note: 3

Marcel Sobottka war für seine Mitspieler immer anspielbar und sorgte so für die Kontrolle im zentralen Mittelfeld. Nach vorne hielt er sich jedoch bewusst zurück und spielte so eine Art Libero vor der eigenen Abwehr. Note: 3

Benito Raman war erneut der auffälligste Offensivspieler. Immer wenn er am Ball war, wurde es gefährlich. So „bereitete“ er auch den Elfmeter vor, den der Schiedsrichter wieder zurücknahm. Er schuf viele Räume für seine Nebenleute. Note: 2-

Aymen Barkok hat seine Form gefunden. Er knüpfte an die guten Leistungen von vergangener Woche an und überzeugte als Ballverteiler und Zweikämpfer im Mittelfeld. Nur den „todbringenden Pass“ wusste er nicht zu spielen und baute dann ab. Note: 3+

Oliver Fink begeisterte mit einigen starken Aktionen, hielt andererseits manchmal den Ball zu lange. Sein Laufradius war erneut enorm. Note: 3

Dawid Kownacki musste nach seinem nicht gegebenen Tor früh verletzt raus. Note: 3

Rouwen Hennings fehlte die Spielpraxis. Er wollte oft zu schnell den Ball weiterleiten und das funktionierte nicht. 13 Minuten vor dem Ende muss er den Ausgleich erzielen. Note: 4-

Dodi Lukebakio wirkte erneut zu hektisch, und ein wenig übermotiviert. Teilweise ging der Kopf zu schnell runter. Keine gute Vorstellung dieses Mal vom belgischen Offensivspieler. Note: 4

Kenan Karaman kam für Barkok in die Partie. (ohne Note)

Alfredo Morales kam eine Viertelstunde vor dem Ende für Sobottka auf den Platz. (ebenfalls ohne Note)

Schiedsrichter Hartmann stand zu oft im Mittelpunkt für einen Unparteiischen. Er ließ sich zwar nicht irritieren, war aber bestimmt nicht fehlerfrei. Pfiff erst Handelfmeter, wurde dann korrigiert. Note: 3-

Mehr von Westdeutsche Zeitung