Fortuna Düsseldorf: Lukebakio, Kownacki und Sobottka können spielen

Fortunas Aufstellung : Fortuna Düsseldorf: Kownacki ist als junger Vater wieder einsatzbereit

Dawid Kownacki ist nach der Geburt seiner Tochter wieder beim Team. Lukebakios ist nach seiner Gelbsperre wieder dabei und auch Marcel Sobottka hat seine Grippe überstanden.

Am Donnerstagabend war es soweit. Lena, die kleine Tochter von Fortuna-Profi Dawid Kownacki, hatte sich mit der Geburt in ihrer polnischen Heimat Zeit gelassen, aber das kleine Mädchen nahm auch Rücksicht auf den Beruf ihres Vater. Der Fortuna-Profi verpasste zwar zwei Trainingseinheiten der Fortuna, weil er bei der Geburt zugegen war, aber mit ganz frischer Motivation des Vaterglücks ist er in Berlin dabei, wenn die Fortuna am Samstag dort spielt. Da Friedhelm Funkel weiß, dass Vater werden, nicht ganz so einfach ist, wird der polnische Stürmer zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Während Kaan Ayhan wohl wegen den Folgen einer Muskelverletzung ähnlich wie Markus Suttner noch nicht wieder zur Verfügung steht und auch Alfredo Morales nicht dabei ist, sind Adam Bodzek nach Abheilung seiner Kopfwunde, Marcel Sobottka (Grippe) und Dodi Lukebakio (Sperre) im Olympiastadion wieder gefragt. Zwar gewährte Friedhelm Funkel keinen Einblick in seine Gedankenspiele zur Aufstellung. Aber die nach dem Gladbach-Spiel mit frischem Selbstvertrauen ausgestatteten Benito Raman (drei Torvorlagen) und Rouwen Hennings (zwei Tore) werden wohl von Anfang an auflaufen.

Zudem wird Andre Hoffmann die Rolle von Ayhan übernehmen, während das Robin Bormuth dann der einzige Spieler auf der Ersatzbank sein wird, der über defensive Qualitäten verfügt. Aber in Funkels Mannschaft muss ja jeder Spieler defensiv denken können. Oliver Fink erhält vielleicht mal wieder eine Pause.

Mehr von Westdeutsche Zeitung