Fortuna-Sportvorstand spürt „Bitterkeit“ So deutlich kritisiert Allofs die Leistung von Schiedsrichter Jablonski in Kiel

Kiel/Düsseldorf · Der Sportvorstand sieht die Schiedsrichter nach der spielentscheidenden Fehlentscheidung von Kiel in der Pflicht. Er fordert eine bessere Kommunikation mit dem VAR und den Fans.

Klaus Allofs ist Sportvorstand bei Fortuna Düsseldorf.

Klaus Allofs ist Sportvorstand bei Fortuna Düsseldorf.

Foto: Moritz Mueller

Kein Elfmeter – obwohl der Kieler Patrick Erras den Kopfball von Fortunas Vincent Vermeij mit der nicht angelegten Hand abwehrte. Keine Rote Karte – obwohl Erras damit ein sicheres Tor verhinderte. Schiedsrichter Sven Jablonski hatte seine Meinung, dass es sich beim 1:1 der Düsseldorfer im Zweitliga-Topspiel in Kiel am Samstagabend um keine strafbare Aktion gehandelt habe, nahezu exklusiv. Selbst überregionale Medien und Kommentatoren sprachen nach der vorentscheidenden Partie im Kampf um den direkten Aufstieg von einer krassen Fehlentscheidung.