Unfassbare Szenen beim Platzsturm Kiel-Fan tritt vor dem Gästeblock auf Fortuna-Torwart Kastenmeier ein

Kiel · Nach dem Schlusspfiff des Zweitliga-Topspiels stürmen die Holstein-Anhänger den Rasen und attackieren Fortunas Torwart.

 Düsseldorfs Torwart Florian Kastenmeier gestikuliert.

Düsseldorfs Torwart Florian Kastenmeier gestikuliert.

Foto: dpa/Swen Pförtner

Als ziemlich unvermittelt der erste Knall ertönte, zuckte Florian Kastenmeier zusammen. Nur wenige Meter hinter dem Torhüter von Fortuna schoss plötzlich eine Silvesterrakete nach der anderen in den Himmel und verursachte einen derartigen Lärm, dass an ein vernünftiges Gespräch in der improvisierten Interviewzone zwischen Kabinenausgang und Mannschaftsbus im Grunde nicht zu denken war. Kiel befand sich im Ausnahmezustand; durch das 1:1 gegen die Rheinländer waren die „Störche“ am Samstagabend als erstes Team überhaupt aus Schleswig-Holstein in die Bundesliga aufgestiegen.

Die Düsseldorfer hingegen hatten schon zu diesem Zeitpunkt die nahezu vollständige Gewissheit, in die Relegation einzuziehen, auch wenn der FC St. Pauli erst tags darauf mit seinem 3:1-Sieg gegen den VfL Osnabrück endgültig dafür sorgte. „Wir haben den direkten Aufstieg aber nicht hier verspielt“, sagte Kastenmeier. „In den Wochen, in denen es nicht so lief, haben wir ein paar Punkte liegengelassen. Natürlich hätten wir das Ding für den letzten Spieltag mit einem Sieg noch einmal spannend machen können. Aber so ist es nun: Glückwunsch an Kiel, und auch an St. Pauli.“ Dass der 26-Jährige etwa eine halbe Stunde nach dem Schlusspfiff überhaupt so gefasst und reflektiert über das Geschehen sprach, war keinesfalls selbstverständlich. Denn, das erfuhren die mitgereisten Journalisten erst später: Kastenmeier war während des Holstein-Platzsturms zum Opfer einer Tritt-Attacke geworden. Diese unglaublichen Geschehnisse erwähnte er allerdings mit keiner Silbe, was in jedem Fall für den gebürtigen Regensburger sprach, dabei hätte er allen Grund zu berechtigter Wut gehabt.

Wie ein auf „X“, vormals Twitter, veröffentlichtes Video aus dem Fortuna-Fanblock zeigte, war Kastenmeier inmitten der aufs Feld rennenden Kieler Fans gerade in Richtung der Gästekurve unterwegs, als ihn ein Anhänger des Aufsteigers plötzlich provokativ anfasste. Der Torhüter löste sich aus den Griffen des Mannes, woraufhin dieser ausrutschte, hinfiel, aber sofort aufstand und dem Familienvater mit voller Wucht in die Kniekehle trat. Glücklicherweise packte ein sofort gegenwärtiger Ordner den Übeltäter und führte ihn ab, während Kastenmeier ihm noch ein paar entsprechende Worte mit auf den Weg gab. Dem Torhüter gebührt Riesenrespekt dafür, dass er so gefasst reagierte und damit auch keine Sperre wegen einer Überreaktion riskierte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort