1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Kevin Brechmann verlängert Vertrag bei Regionalliga-Team von F95

Trotz Interesse aus der Dritten Liga : U23 setzt auf Allrounder Kevin Brechmann

Klubs sowohl aus der Dritten Liga als auch aus der Regionalliga sollen schon ihre Fühler nach Kevin Brechmann ausgestreckt haben. Trotzdem unterschreibt der 20-Jährige bei der „Zwoten“, die am Samstag in Wattenscheid zu Gast ist, einen neuen Vertrag. Was Nachwuchschef Frank Schaefer dazu sagt.

(Red) Über welch herausragende technische Fähigkeiten er verfügt, hat Kevin Brechmann erst am Samstag wieder unter Beweis gestellt. Die Schlussviertelstunde war in der Partie zwischen Fortunas Regionalliga-Fußballern und Rot Weiss Ahlen gerade angebrochen, als der Mittelfeldspieler dem Nachmittag mit seinem Treffer zum 5:0-Endstand die Krone aufsetzte. Nicht irgendwie, sondern äußerst ansehnlich: Erst versetzte er Patrik Twardzik mit einer geschickten Körpertäuschung, dann schlenzte er den Ball in den Winkel. Es war der vorläufige Höhepunkt eines Aufwärtstrends. Schon in den Vorwochen hatte Brechmann nach durchwachsenem Saisonstart immer besser an Fahrt aufgenommen, überzeugte in Düren (2:0) auf der ungewohnten Position des Linksverteidigers und beackerte in Wuppertal (1:4) zeitweise als alleiniger Flügelspieler die rechte Flanke. Dabei ist der gebürtige Solinger von Hause aus ein zentraler, offensiver Mittelfeldspieler.

Die Entwicklung, die Brechmann seit seinem Wechsel vom Oberligisten VfB Hilden an den Flinger Broich zu Beginn dieses Jahres genommen hat, ist auch der Konkurrenz nicht verborgen geblieben. Nach vorliegenden Informationen sollen sowohl Klubs aus der Dritten Liga als auch aus der Regionalliga an einer Verpflichtung des 20-Jährigen interessiert gewesen sein. Vor wenigen Tagen entschied sich Brechmann allerdings gegen einen Transfer und für Fortuna; er verlängerte seinen Vertrag vorzeitig über das Saisonende hinaus.

„Kevin passt in seiner aktuellen Entwicklungsphase genau zu Fortuna und die Fortuna zu ihm“, sagt Nachwuchschef Frank Schaefer. Schaefer: „Kevin hat einen herausragenden Bewegungsablauf und eine sehr gute Figur. Dazu kommen seine gute Technik und seine Geschmeidigkeit.“ Gleichwohl spricht er die Schwächen des 20-Jährigen an, die in der mangelnden Kaltschnäuzigkeit im Abschluss liegen.

Möglicherweise entpuppt sich die Vertragsverlängerung allerdings als beflügelnde Entscheidung, und Brechmann legt nach seinem Traumtor gegen Ahlen in der anstehenden Partie bei der SG Wattenscheid (Samstag, 14 Uhr, Lohrheidestadion) gleich den nächsten Treffer nach.