Fortuna Düsseldorf ist stolz - Die Stimmen zum Hoffenheim-Spiel

Fortuna Düsseldorf : Fortuna ist stolz und zufrieden mit dem Punkt in Hoffenheim - Die Stimmen zum Spiel

Fortuna Düsseldorf hat die Klatsche gegen Leipzig gut weggesteckt und sich mit einer starken Leistung gegen Hoffenheim zurückgemeldet. Das sagen Spieler und Trainer zum Punktgewinn.

„Das war eine sehr reife Mannschaftsleistung. Der Punkt ist völlig verdient. Die Fehler, die wir gegen Leipzig gemacht haben, sind diesmal vermieden worden. Das spricht für eine große Stabilität der Mannschaft. Ich selbst habe mich heute sehr wohl gefühlt.“

Andre Hoffmann, Verteidiger der Fortuna, genau auf den Tag seit fünf Monate erstmals wieder auf dem Feld

„Mit ein bisschen Glück hätte mein Kopfball auch reingehen können. Aber was bleibt, sind nicht die vergebenen Torchancen, sondern die gute Leistung. Das konnte sich sehen lassen und war ein kleines Ausrufezeichen nach dem Spiel gegen Leipzig.“

Kaan Ayhan, Abwehrchef der Fortuna

„Ein Sieg wäre wohl drin gewesen, aber so vermessen sollten wir nicht sein. Das wäre wohl auch des Guten zu viel gewesen. Mit dem Punkt können wir gut leben. Jetzt müssen wir die Beine hochlegen und regenerieren. Am Mittwoch geht es schon weiter.“

Oliver Fink, Kapitän der Fortuna

„Leipzig war ein gebrauchter Tag. Wir haben gezeigt, dass das abgehakt ist. Stögi spielt die Bälle häufig mit so viel Effett rein, dass der Verteidiger in dieser Situation stehen bleibt, kam mir entgegen. Ich freue mich, dass ich dem Team heute helfen konnte.“

Rouwen Hennings, Torschütze der Fortuna

„Ich hatte einen Nierenstein, der ist am Morgen rausgekommen. Ich bewege mich noch, also geht es mir gut. Wir können mit dem Punkt sehr zufrieden sein. Es zeigt die Qualität der Mannschaft, dass sie sich nicht beeindrucken ließ. Es war ein sehr wichtiger Punkt, ein Bonuspunkt, der viel wert sein kann. Wenn das Spiel losgeht, willst Du nur gewinnen, auch wenn man vorher so viel Hände wie ein Seehund geschüttelt hat.“

Lutz Pfannenstiel, Sportvorstand der Fortuna, der zuvor in Hoffenheim tätig war

„Wir haben nicht nur verteidigt, sondern auch nach vorne gespielt. Die Mannschaft hat mutig agiert und strotzt vor Selbstvertrauen. Das Ergebnis geht völlig in Ordnung. Insgesamt bin ich mit dem Auftritt sehr zufrieden und der stimmt mich für die Zukunft sehr zuversichtlich.“

Friedhelm Funkel, Trainer der Fortuna

„Das Ergebnis geht völlig in Ordnung, ist sogar für uns glücklich, weil die Fortuna die besseren Chancen hatte. Wir waren sehr träge und schläfrig. Fortuna hat sehr gut variiert. Wir haben kaum Zweikämpfe gewonnen und taktisch wenig umgesetzt von dem, was wir trainiert haben. Ich finde geil, dass Friedhelm zum Schluss noch zwei Stürmer eingewechselt hat.“

Julian Nagelsmann, Trainer von Hoffenheim

Mehr von Westdeutsche Zeitung