Fortuna Düsseldorf gewinnt in Benrath 15:1

Testspiel : Fortuna Düsseldorf: Hennings und Barkok beste Torschützen bei Pokal-Generalprobe

Der letzte Test in Benrath dient nicht nur zur Kontaktpflege und als Bewegungstherapie, sondern auch zum letzten individuellen Formtest. Rouwen Hennings trifft dreimal und Aymen Barkok sogar viermal.

Fortunas Bundesliga-Profis hatten sichtlich Spaß beim letzten Testspiel vor dem Pokalspiel am Samstag in Villingen. Beim Landesligisten VfL Benrath führte die Mannschaft von Friedhelm Funkel zur Pause bereits mit 7:1, um dann letztlich mit 15:1 die Generalprobe vor dem Pokalspiel zu gewinnen.

Der große Unbekannte mit Gardemaß und Zweikampfstärke ist noch nicht gesichtet oder erkannt worden. Angeblich war am Dienstag vor dem Testspiel der Medizincheck mit dem neuen Abwehrspieler absolviert worden. Vorgestellt werden könnte er dann am Mittwoch. Aber wie der Fall Baker gezeigt hat, könnte das auch noch dauern, bis alle Regularien abgeschlossen sind. Es soll sich übrigens um Kazim Adams handeln, bislang Innenverteidiger im Kader von der TSG Hoffenheim und wohl auch ein besonderer Schützling von Lutz Pfannenstiel in dessen Zeit im Kraichgau. Er kommt wie seine wahrscheinlich neuen Mannschaftskameraden Bernard Tekpetey, Nana Ampomah und Kelvin Ofori aus Ghana. Acht Bundesligaspiele für Hoffenheim, vier Länderspiele und eine Vergangenheit bei RCD Mallorca und Young Boys Bern qualifizieren den 24-Jährigen für die angedachte Rolle in der Vereidigung von Fortuna Düsseldorf. Er kann wohl nur ausgeliehen werden.

In Benrath saß er jedenfalls nicht auf der Tribüne, und der U23-Spieler Michel Stöcker vertrat ihn wohl dort auf dem Rasen. Auch der im ersten Bundesligaspiel noch gesperrte Adam Bodzek stand in der Startelf, was zeigt, dass der Test beim Bezirksligisten mehr freundschaftliche Kontaktpflege vor großer Kulisse (3895 Zuschauer) und Bewegungstherapie als ein ernsthafter Test war.

Bereits nach 24 Minuten waren sechs Treffer gefallen. Und besonders jubelte Michael Klijach, der für den VfL Benrath das 1:4 mit einem herrlichen Schlenzer nach einem Flüchtigkeitsfehler von Kaan Ayhan erzielte. Zuvor hatten Rouwen Hennings (2), Tekpetey und Ampomah für den Bundesligist getroffen. Und der kam noch zu drei weiteren Torerfolgen vor der Pause. Hennings, Ampomah und Tekpetey trafen erneut und stellten den Halbzeitstand von 7:1 her.

Nach der Pause ging es in diesem Stil weiter, die Fortuna traf, wie sie wollte. Nach zehn Minuten Spielzeit in die andere Richtung waren der komplett neuen Auswahl an Feldspielern bereits vier Treffer gelungen, wobei Andre Hoffmann und auch erneut Erik Thommy aus (sehr) aussichtsreichen Positionen vergaben. Barkok (2), Thommy und Gießelmann hatten für den 11:1-Zwischenstand gesorgt. Für die weiteren Treffer sorgten erneut Barkok (2), Shinta Appelkamp und Kelvin Ofori bei einem munteren Scheibenschießen gegen immer müder werdende Amateure.

Bis auf Kevin Stöger, Michael Rensing und Dawid Kownacki sollten am Samstag im Pokal alle Profis einsatzfähig sein. Die leichten muskulären Probleme (Oberschenkel) bei Robin Bormuth werden bis dahin abgeklungen sein. Auch Kenan Karaman ist am Mittwoch wieder ohne Einschränkungen im Training.

Fortuna, 1. Hälfte: Kastenmeier – Zimmermann, Ayhan, Stöcker, Suttner – Sobottka – Tekpetey, Bodzek, Fink, Ampomah – Hennings; Fortuna, 2. Hälfte: Kastenmeier - Appelstiel, Bühler, Hoffmann, Gießelmann - Baker, Morales - Pledl, Barkok, Thommy - Ofori; Tore: 0:1 (4.) Hennings, 0:2 (14.) Tekpetey, 0:3 (16.) Ampomah, 0:4 (19.) Hennings, 1:4 (21.) Kijach, 1:5 (24.) Ampomah, 1:6 (34.) Hennigns, 1:7 (42.) Tekpetey, 1:8 (48.) Thommy, 1:9 (50.) Gießelmann, 1:10 (52.) Barkok, 1:11 (55.) Barkok, 1:12 (65.) Barkok, 1:13 (66.) Appelkamp, 1:14 (83.) Ofori, 1:15 (85.) Barkok

Mehr von Westdeutsche Zeitung