Fortuna Düsseldorf: Funkel freut sich auf Wiedersehen mit Raman

Fortuna Düsseldorf : Friedhelm Funkel freut sich auf Wiedersehen mit Raman

Der Wechsel Benito Ramans von Fortuna Düsseldorf zu Schalke sorgte im Sommer für einigen Unmut, vor dem Wiedersehen findet Friedhelm Funkel aber warme Worte für seinen ehemaligen Schützling.

Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel freut sich auf ein Wiedersehen mit Benito Raman. Der im Sommer mit viel Transfergetöse zum FC Schalke 04 gewechselte belgische Fußball-Nationalspieler trifft am Samstag (15.30 Uhr) erstmals auf seinen ehemaligen Club.

„Benito ist ein fantastischer Mensch und Spieler, an dem die Bundesliga noch viel Freude haben wird. Wir müssen uns bei ihm bedanken, weil er großen Anteil an unseren Erfolgen in den vergangenen Jahren hatte“, sagte Funkel am Freitag.

Ähnlich positiv äußerte sich der Trainerroutinier über seinen Schalker Kollegen David Wagner: „Er hat es binnen kurzer Zeit geschafft, die Mannschaft und die Fans auf Schalke wieder zu vereinen. Das ist eine großartige Leistung.“

Damit spielte Funkel auf die positive Entwicklung des Revierclubs unter der Regie des im Sommer verpflichteten neuen Trainers an. Als Tabellensechster dürfen die Schalker nach einer zuvor missratenen Saison mit zwischenzeitlicher Abstiegsgefahr wieder auf eine Rückkehr nach Europa hoffen.

Die personelle Lage der Fortuna hat sich in den vergangenen Tagen nicht verschlechtert. Deshalb kann Funkel mit dem Kader planen, dem am vorigen Spieltag ein 2:0 im Derby über den 1. FC Köln gelungen war.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung