Wegen Paul-Janes-Sondertrikot Der Preis für das neue Sondertrikot bringt einige Fortuna-Fans in Rage

Düsseldorf · Der Preis des Jerseys bringt einige Anhänger in den sozialen Medien in Rage.

Ein teures Stück Stoff: Kapitän Andre Hoffmann im Sondertrikot.

Ein teures Stück Stoff: Kapitän Andre Hoffmann im Sondertrikot.

Foto: F95.de

Fortuna hat ein echtes Faible für Sondertrikots – und Anlässe gab es in jüngerer Vergangenheit ja auch zuhauf. Besondere Geburtstage zum Beispiel. So brachten die Düsseldorfer etwa zu ihrem 125-jährigen Klubjubiläum vor knapp drei Jahren ein spezielles Jersey auf den Markt, genau wie zuvor schon anlässlich des 100. Geburtstages von Vereinslegende Toni Turek. Doch nicht nur das: Erinnert sei an dieser Stelle natürlich auch an das Tote-Hosen-Trikot, den „Jaques-Tilly“-Dress oder das „Köbes“-Jersey. An Kreativität mangelte es also ebenso wenig wie an passenden Begebenheiten, und die jüngste ist erneut ein Ehrentag. Am Montagmorgen hatte Fortuna ihr neuestes Sondermodell vorgestellt – anlässlich des 111. Geburtstages von Paul Janes, den der frühere deutsche Rekordnationalspieler am Wochenende feiern würde. Deshalb wird die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune das Trikot am Samstag (20.30 Uhr, Arena) im Zweitliga-Topspiel gegen den 1. FC Heidenheim tragen. Die Begeisterung der Fans hielt sich kurz nach der Präsentation allerdings in Grenzen, zumindest von jenen, die sich in den Sozialen Medien dazu äußerten. Der Grund: Fortuna vertreibt das Sondertrikot zum Kostenpunkt von 95 Euro, die Tilly-Jerseys gingen seinerzeit übrigens für 89,95 Euro über die Ladentheke. Dass jene Kommentare kein vollumfängliches Meinungsbild darstellen, steht außer Frage, aber ebenso, dass sie ein deutlicher Fingerzeig sind. „Es gab mal eine Zeit, da habt ihr uns Fans angebettelt, sich das Geld für die ,Corona-Spiele‘ nicht auszahlen zu lassen“, schrieb ein Facebook-User etwa in Anspielung auf den freiwilligen Rückerstattungsverzicht vieler Dauerkarteninhaber unmittelbar nach Ausbruch der Corona-Pandemie. „Und danach gab es dann mehrere überteuerte Trikots für genau diese Fans. Und jetzt das: 95 Euro.“ Ein anderer Nutzer übte sich in Sarkasmus: „Bei so einem Schnäppchen von 95 Euro kaufe ich direkt drei Stück, bevor sie zum regulären Preis verkauft werden.“

Fortuna reagierte zwar mit Verständnis, aber auch zurückhaltend auf die Netzreaktionen. Es handele sich um ein Trikot von „Adidas“, einer großen Marke mit entsprechender Qualität, hieß es auf Anfrage. „Außerdem heben wirtschaftliche Einflussfaktoren den Preis an, etwa gestiegene Produktions- und Lieferkosten.“

Ob das Unverständnis der betreffenden Fans womöglich auch daher rührte, dass die Sondertrikots üblicherweise ein schlechtes Omen für jene Partien sind, in denen sie die Profis tragen, ist reine Spekulation. Und dennoch nicht an den Haaren herbeigezogen. Kein einziges Mal vermochte Fortuna bislang als Sieger vom Platz zu gehen, wenn sie zum ersten Mal in einem besonderen Dress spielte. Der erste und bis dato letzte Erfolg in einem Sondertrikot war übrigens das 1:0 gegen den SV Sandhausen am 2. Februar 2018. Damals war es ein Jersey anlässlich des Karnevals.