Zukunft von Fortunas Cheftrainer Thioune: Geheimklausel macht Vertragsverlängerung wahrscheinlich

Düsseldorf · Der Vertrag des Fortuna-Trainers enthält eine entsprechende Klausel, und diese greift nicht erst bei einem Aufstieg.

 Fortunas Cheftrainer Daniel Thioune beim 2:1-Sieg über den SC Paderborn.

Fortunas Cheftrainer Daniel Thioune beim 2:1-Sieg über den SC Paderborn.

Foto: Frederic Scheidemann

Die Zahlen sprechen für sich. Seit Daniel Thioune im Februar das Amt des Cheftrainers bei Fortuna übernommen hat, sind die Düsseldorfer 15 Mal in der Zweiten Liga angetreten. Nur eines dieser Spiele ging verloren – das sportlich bedeutungslose letzte der vergangenen Saison beim FC St. Pauli (0:2). Sechs Partien endeten unentschieden, und saisonübergreifend landete Fortuna unter Thioune acht Siege. Damit holte sie 30 von 45 möglichen Punkten – die Bilanz einer absoluten Spitzenmannschaft.