1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Die Zwote bleibt weiterhin ungeschlagen

Starker Saisonstart : Intensives Untentschieden der U23

Bei Rot Weiss Ahlen erreichte die Elf von Trainer Nico Michaty ein 1:1.

Trainer Nico Michaty hatte im Vorfeld gewarnt, dass das Auswärtsspiel bei RW Ahlen das schwerste Spiel der bisherigen Regionalliga-Saison für seine Mannschaft würde. Und tatsächlich ließen die U23-Fußballer von Fortuna Düsseldorf beim 1:1 (0:0) erstmals in dieser Spielzeit Punkte liegen. Unzufrieden war der Coach mit dem einen Zähler im Gepäck freilich nicht: „Es war ein sehr intensives Spiel auf einem tiefen Platz mit einer gerechten Punkteteilung.“ Bei den Düsseldorfern feierten mit Dennis Gorka im Tor und Jamil Siebert gleich zwei Spieler ihr Comeback nach überstandenen Verletzungen.

Die Fortuna-Reserve begann spielbestimmend, ehe Ahlen das Heft des Handelns übernahm. Zur Pause ging es jedoch torlos in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel hatte Siebert zunächst das Führungstor auf dem Fuß. Doch im Gegenzug klingelte es im Fortuna-Tor: Nach einem Freistoß verwertete Rene Lindner den zweiten Ball per Fallrückzieher zum 1:0 (49.). „Das war ein Tor des Jahres“, sagte Michaty mit der Zunge schnalzend. In der Folgezeit habe sich „ein offener Schlagabtausch“ (Michaty) entwickelt. Gorka bewahrte seine Mannschaft mit einer starken Parade vor dem 0:2.

Den Ausgleich in der Schlussphase erspielte sich die Fortuna mit einem Spielzug über die linke Seite, den Oliver Fink mit einem strammen Schuss unter die Latte abschloss (78.). „Danach waren wir am Drücker. Wer weiß, wie es ausgegangen wäre, hätte das Spiel noch fünf Minuten länger gedauert“, konstatierte Michaty. Letztlich könne man mit dem einen Punkt aber auch zufrieden sein.

Nico Hirschberger stand in dieser Saison erstmals in der Startelf, stach dabei jedoch nicht besonders hervor. Nach etwas mehr als einer Stunde kam Robin Bird für ihn in die Partie und sollte noch einmal für mehr Tempo auf der Außenbahn sorgen. Dies gelang seinem Pendant auf der linken Seite, Tim Köther, jedoch noch deutlich besser, der zeitgleich für Georgios Siadas in die Partie kam.

Mit dem Unentschieden hat Fortunas U23 bereits nach vier Spieltagen eine zweistellige Punktzahl auf der Habenseite und auf längere Sicht nichts mit dem Abstieg zu tun. Dies gab Michaty vor dem ersten Spieltag als Saisonziel aus.