Ärger mit Vorstand von Zweitligist Aufsichtsrat blockiert Vertrag

Düsseldorf · Es geht um eine Lücke im Finanzplan, den der Vorstand dem Kontrollgremium vorlegen muss.

 Raphael Wolf im Heimspiel von Fortuna Duesseldorf gegen FC St. Pauli im Dezember 2021 in der Düsseldorfer Arena.

Raphael Wolf im Heimspiel von Fortuna Duesseldorf gegen FC St. Pauli im Dezember 2021 in der Düsseldorfer Arena.

Foto: dpa/Michael Schwartz

Es ging eigentlich nur um das Abnicken eines Allerweltsvorgangs bei einem Fußballverein. Der Vorstand von Zweitligist Fortuna stellte in einer Aufsichtsratssitzung in der vergangenen Woche seine aktuelle Planung vor. Doch dabei lief einiges wohl nicht so wie geplant. Denn das Kontrollgremium hat Alexander Jobst, Klaus Allofs und Arnd Hovemann nach Medieninformationen beim Versuch abblitzen lassen, sich noch mehr finanziellen Spielraum zu verschaffen.