1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Alfredo Morales muss mit Schwindelgefühl raus​

Fortuna-Nachrichten : Alfredo Morales muss mit Schwindelgefühl raus

Nachrichten Fortuna gewinnt Testspiel 5:0.

Die Verletzung von Alfredo Morales ging nahezu unter in der Enttäuschung über die hohe Niederlage der Fortuna. Bei einem Kopfball-Duell mit Strobl wurde der Mittelfeldspieler vom Platz geführt. Es handelt sich bei der Verletzung wohl um eine leichte Gehirnerschütterung. Nach dem freien Tag am Montag sollte er eigentlich ins Mannschaftstraining zurückkehren können.

Mit einer großen Choreographie wurden die Mannschaften beim Einlaufen von den Fortuna-Fans begleitet. „Bis zum bitteren Ende wollen wir Euch auf diesem Weg begleiten!“ war auf dem übergroßen Fortuna-Logo und dem Banner darunter zu lesen.

Uwe Rösler war in seinem vierten Spiel für die Fortuna erstmals im schicken Anzug an der Seitenlinie unterwegs. Darauf angesprochen, sagte Fortunas Trainer, dass er das von England so gewöhnt sei und er dies auch in den kommenden Spielen so halten wolle.

Es ist zu einer kleinen Tradition geworden, dass Düsseldorfer Trainer immer wieder Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden lassen. Etwas ungewöhnlich war beim 5:0 (2:0)-Testspiel-Sieg gegen Viktoria Köln nur der Termin – einen Tag nach einem Ligaspiel, an einem Sonntag um 10:30 Uhr auf dem Trainingsgelände. Es wurden die Spieler aufgeboten, die tags zuvor gegen Mönchengladbach nicht, oder nur kurz wie Adam Bodzek zum Einsatz gekommen waren. Die Fortunen begannen sehr engagiert, arbeiteten sich schnell eine Vielzahl an Chancen heraus, die aber erst einmal nicht zum Erfolg führten. Erst Kelvin Ofori eröffnete in der 26. Minute den Torreigen. Bernard Tekpetey, Oliver Fink, noch einmal Tekpetey, und der eingewechselte Steven Skrzybski schraubten das Ergebnis auf 5:0, ohne defensiv etwas zuzulassen. „Ich lasse mich daran messen, dass ich versprochen habe, allen eine Chance geben zu wollen“, sagte Uwe Rösler.
Statistik: Okoye – Bormuth, Hoffmann (46. Suttner), Gießelmann (46. Barkok) – Zimmer, Bodzek (46. Fink), Sobottka, Pledl, Contento – Tekpetey (60. Skrzybski), Ofori; Schiedsrichter: Martin Ulankiewicz (Oberhausen); Gelb: Contento (55.)