1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Enttäuschung bei Fortuna Düsseldorf ist wieder groß

Wortwörtlich : Fortuna gegen Freiburg - Die Stimmen zum Spiel

Es war eine unnötige Niederlage, die Fortuna Düsseldorf gegen des SC Freiburg kassiert hat. Da waren sich alle Fortunen nach Spielende einig. Zwei gute Szenen reichten den Gästen, um drei wichtige Punkte mitzunehmen, die der Fortuna hingegen am Ende fehlen könnten.

„Hätte Fortuna das 2:1 gemacht, verlieren wir wohl. Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe. Wir sind vom Drittletzten ein paar Punkte weg, das ist für uns das Wichtigste. Ich wünsche Friedhelm und der Fortuna, dass sie auch mal das Glück auf ihrer Seite haben.“

Christian Streich, Trainer der Freiburger

„Das ist in solchen Situationen, dass du das Momentum nicht auf deiner Seite hast. Die Jungs haben ein gutes Spiel gemacht. Aber dafür kannst du dir nichts von kaufen. Ich kenne solche Situationen. Freiburg schießt einmal aufs Tor und trifft, das ist bitter.“

Friedhelm Funkel, Trainer der Fortuna

„Wir haben keine sportliche Krise. Es war kein Pech und auch kein Glück, so ist Fußball. Mit dem Schiedsrichter habe ich mich über das Dach unterhalten und ob man es schließen sollte. Sonst sage ich zu dem Schiedsrichter nichts.“

Lutz Pfannenstiel, Sportvorstand der Fortuna

„Es geht so weiter, wie in den letzten Wochen. Wir haben vorne kein Glück oder keine Effizienz.“

Matthias Zimmermann, Abwehrspieler der Fortuna

„Mich ärgert einfach dieses erste Gegentor. Wir sind nahe daran, aber irgendetwas fehlt uns noch.“

Andre Hoffmann, Abwehrspieler der Fortuna