Fortuna Düsseldorf: Einzelkritik zum Spiel Union gegen Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Einzelkritik zum Spiel Union gegen Fortuna

Michael Rensing hatte wohl ein wenig mehr Arbeit erwartet. Nur einmal musste er in den ersten 45 Minuten mit einer Fußabwehr zur Stelle sein. Nach der Pause rettete er einmal in höchster Not, sonst warfen sich seine Vorderleute in die Schüsse.

Note: 3+

Julian Schauerte
wirkte sehr konzentriert und ging bedacht in die Zweikämpfe. So entschlossen hat man den rechten Verteidiger im Kampf um den Ball selten gesehen. Note: 2-

Kevin Akpoguma
hatte sich die Kritik an seinem Stellungsspiel zu Herzen genommen. Er war sehr präsent und fiel vor allem mit seiner Kopfball- und Zweikampfstärke auf. Auch er warf sich immer wieder rein — mit Erfolg. Note: 2

Robin Bormuth wird nicht für den Schönheitspreis nominiert. Er schlug die Bälle kompromisslos aus der Gefahrenzone und eher selten zum eigenen Mann. Aber er war weder nervös noch unsicher. Gegen den Ball war er sehr, sehr stark. Note: 2+

Lukas Schmitz
funktionierte defensiv im Tandem mit Bellinghausen sehr gut, und ließ keine Flanken von seiner Seite zu. Nach der Pause hatte er auch gute Offensiv-Aktionen und er war an der Vorbereitung zum 1:0 beteiligt. Note: 2-

Adam Bodzek
ging gewohnt bissig, robust und als Vorbild für seine Mitspieler zur Sache. bei Ballbesitz klebte ihm nicht unbedingt das Glück an den Stiefeln. Note: 2-

Kaan Ayhan war bei Fortuna der Chef auf dem Platz. Erstaunlich für sein Alter, welche Übersicht und Abgeklärtheit in seinen Aktionen zu erkennen ist. Nur die Freistöße könnten zielgerichteter sein. Gelb-Rot war bitter, aber nach Abpfiff verzeihlich (sonst eine glatte 1).. Note: 2+

Jerome Kiesewetter kam nicht so richtig ins Spiel, er gewann einfach zu wenig Zweikämpfe. Kämpfe aber hinterher tapfer mit. Note: 3

Axel Bellinghausen war mit seinen Defensivaufgaben sehr beschäftigt, und er leistete dabei sehr gute Arbeit. Nach vorne hatte er wenig Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Note: 3+

Ihlas Bebou musste sich in seiner neuen Rolle, fast auf einer Höhe mit Hennings zu spielen, erst einmal zurechtfinden. Die Ansätze waren da, das Durchsetzen in den entscheidenden Zweikämpfen fehlte. Aber dann stand er beim 0:1 genau richtig. Note: 3+

Rouwen Hennings war viel unterwegs, aber 45 Minuten lang nicht an einer gefährlichen Offensivaktion beteiligt, was aber nicht nur an ihm lag. Läuferisch sehr fleißig und wieder im entscheidenden Moment als Vorbereiter da. Note: 3+

Schiedsrichter Alt
pfiff kleinlich und überraschte mit machen Entscheidungen wohl auch sein eigenes Gespann. Note: 4