Ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten ist für Fortuna U 23 Pflicht​

Regionalliga : Ein Sieg gegen direkten Konkurrenten ist Pflicht

Fortunas U 23 hat aber Sorgen.

Nach zuletzt drei Spielen in Serie ohne Sieg steht Fortunas U 23 in der Fußball-Regionalliga heute Nachmittag in der Pflicht. Dass gegen den Tabellenvorletzten SV Bergisch-Gladbach zu Hause drei Punkte eingefahren werden sollen, daran lässt  auch Fortunas U 23-Trainer Nico Michaty keinen Zweifel aufkommen. „Natürlich hoffen wir, gegen einen direkten Konkurrenten, den wir in der Endabrechnung hinter uns lassen wollen, einen Sieg holen zu können“, sagt der Fußball-Lehrer.

Verteidger Moritz Montag kehrt ins Aufgebot der „Zwoten“ zurück

Ein Selbstläufer wird die Partie gegen den Aufsteiger aber keineswegs. Bei den Siegen über den Bonner SC und die SG Wattenscheid 09 bewiesen die Mittelrheiner zum einen, an einem guten Tag ein gefährlicher Gegner sein zu können. Zum anderen plagen Nico Michaty größere Aufstellungssorgen. „Die Personalsituation ist extrem angespannt“, sagt der 46-Jährige. Neben den zu ihren Nationalmannschaften abgestellten Maduka Okoye (Nigeria) und Joshua Laws (Australien U 21) fehlt weiterhin auch Felix Könighaus. Fraglich sind die Einsätze der angeschlagenen Bastian Kummer, Leander Goralski, Dustin Willms und Tim Kaminski. Immerhin kehrt Außenverteidiger Moritz Montag in das Aufgebot zurück. Seine bereits zweite Rotsperre in der noch jungen Saison lief um Mitternacht von Freitag auf Samstag ab.

Mehr von Westdeutsche Zeitung