1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Drei Fragen an Fortune Kaan Ayhan

Fortuna Düsseldorf : Drei Fragen an Fortune Kaan Ayhan

Düsseldorf. Der türkische Nationalspieler war beim 2:0-Erfolg der Fortuna in Aue der beste Spieler auf dem Platz.

Herr Ayhan, wie zufrieden sind Sie mit der Leistung der Fortuna in Aue?

Kaan Ayhan: Ich glaube, wir haben das ganz gut gemacht, schließlich konnten wir ein schweres Auswärtsspiel mit 2:0 für uns entscheiden. Wir haben das Meiste umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Es ist aber bedenklich, dass wir nach dem 2:0 hinten nicht mehr rausgekommen sind.

Was heißt das für die kommenden Spiele?

Ayhan: Wir müssen weiter lernen, wir sind noch eine junge Mannschaft und im Prozess, uns ein Stückchen nach dem anderen zu erarbeiten. Andre Hoffmann und ich haben immer wieder versucht, die Abwehr hinten rauszuschieben, aber das hat nicht so geklappt. Die Gründe werden wir erforschen und nächstes Mal besser machen.

War der Freistoß vor dem 1:0 Intuition oder genau einstudiert?

Ayhan: Wir haben uns mehrere Varianten nach der Videoanalyse des Gegners vorgenommen. Das war eine davon, weil wir wussten dass die Mannschaft aus Aue sehr hoch stehen würde. Schon die erste Variante hätte über Ihlas Bebou mit ein wenig Glück zum Erfolg führen können. Es ist aber einfach schön, wenn etwas, was man sich vorher genau angeschaut hat zum Flaschenöffener eines Spiels wird. Das war eine Aktion, in der alles gelungen ist. kri