DFB-Pokal auf Schalke: Fortuna Düsseldorf in der Einzelkritik

Pokal auf Schalke : Fortuna in der Einzelkritik - So haben sich die Fortunen geschlagen

Wie haben sich die Fortunen beim 1:4 im DFB-Pokal auf Schalke geschlagen? Was haben die Neuen gezeigt? Die Antworten gibt es in unserer Einzelkritik.

war in seinem ersten Pflichtspiel zu Beginn oft in den Spielaufbau eingebunden, weil Fortunas Innenverteidiger früh angelaufen wurden. Bei den ersten beiden Gegentoren machtlos. Wehrte vor dem 0:3 einen Flachschuss unglücklich nach vorne ab. Note: 4

hatte bei seinem ersten Einsatz keine größeren Eingewöhnungsprobleme. Ließ bei seinen Defensivaufgaben seine Routine aufblitzen und schaltete sich hin und wieder nach vorne ein. Note: 3-

  lieferte sich mit dem robusten Schalker A-Junior Ahmet Kutucu ein paar kernige Zweikämpfe, die er zu Beginn meist für sich entschied. Verlor nach der Pause aber wie auch seine Nebenleute ab und zu den Überblick. Gegen Sane im Luftkampf nur zweiter Sieger. Note: 4-

hatte sich die Rückkehr an seine alte Spielstätte wohl etwas anders vorgestellt. Der aus der Schalker Jugend stammende Innenverteidiger war bemüht, den Laden zusammenzuhalten. Schimpfte häufig, weil der Spielaufbau nicht so funktionierte. Note: 4

hatte Respekt vor Schalkes wieselflinkem Neuzugang Rabbi Matondo. Beschränkte sich auf Defensivarbeit, löste diese aber meist zufriedenstellend. Note: 3-

kam nicht so häufig wie gewohnt in die Defensivzweikämpfe. Spulte viele Meter ab, ohne sich mit Ballgewinnen zu belohnen. Mit Ball am Fuß mitunter zu hektisch. Note: 4

wurde von den Schalkern als Dreh- und Angelpunkt im Fortuna-Spiel ausgemacht. Deshalb, und weil das Spiel ohne Ball nicht gut lief, geriet Stöger am Ball häufiger unter Druck als ihm lieb war. Prägte das Spiel nicht wie zuletzt, vergab zudem eine Großchance zum möglichen 2:3. Note: 4

ließ mit und ohne Ball die nötige Konsequenz in seinen Aktionen vermissen. Von ihm gingen diesmal keine Impulse aus. Dass er kurz nach dem Seitenwechselraus musste, überraschte nicht. Note: 5

waren fehlende Spielpraxis und Selbstvertrauen anzumerken. Beließ es meist bei Quer- und Rückpässen. Rutsche bei Schussversuch aus der Distanz aus (24.).  Note: 4-

erwischte einen schwachen Tag. War kaum ins Spiel eingebunden. Bezeichnend war das Luftloch, das Duksch beim Versuch einer Direktabnahme trat (45.). Musste früh raus (55.). Note: 5

körperlicher Einsatz und seine Laufbereitschaft stimmten wie immer. Torgefährlich wurde Hennings aber auch selten. Verlor dem Ball vor dem 0:3, machte den Fehler mit dem Ehrentreffer wieder wett. Note: 4.

Einwechslung tat dem Gäste-Spiel gut. Bewies in Ansätzen, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. ohne Note

kam wie schon am Wochenende von der Bank aus ins Spiel. Suchte sofort den Abschluss, hatte aber kein Schussglück. ohne Note

Dawid Kownack kam nach dem 0:3 zu  seinem Debüt im Fortuna-Dress. Fügte sich mit der Vorlage zum 1:3 und weiteren guten Aktionen aber gleich vielversprechend ein. ohne Note

wurde mit Pfiffen von beiden Anhängerlagern empfangen, das störte den erfahrenen Schiedsrichter aber nicht. Machte keine Fehler, was in diesem fairen Spiel aber auch nicht schwer war. Note: 2

Mehr von Westdeutsche Zeitung