Der Aufsteiger meldet in allen Bereichen gute Zahlen

Meinung: Investieren der Rücklage

Ein Kommentar zu Fortunas Finanzpolitik.

Diesen immer wieder geäußerten Vorwurf kennt Vereinsboss Robert Schäfer: „So spart sich Fortuna wieder in die 2. Liga.“ Aber was nützt übergroßes Risiko? Maßhalten war in den schweren Zeiten des Vereins angesagt, und die Verantwortlichen sowie die Mitarbeiter können stolz darauf sein, dass ihre Fortuna wirtschaftlich jetzt so gut dasteht. Das war sicherlich kein Zuckerschlecken und mit so mancher Sparmaßnahme verbunden.

Auch für das Plus bei der Vermarktung und dem Merchandising gibt es ein verdientes Kompliment. Sinnvoll wäre es jetzt aber auch, zumindest Teile der Rücklage einzusetzen, um mit der einen oder anderen neuen Spieler nach der Winterpause dem Klassenerhalt näher zu kommen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung